PEAKnx USB-Connector Per USB ins Gebäudenetz

USB-KNX-Adapter von PEAKnx
USB-KNX-Adapter von PEAKnx

Der USB-Connector von PEAKnx verbindet einen Computer mit KNX- bzw. EIB-Netzwerken. Dazu gibt es Software für den Entwickler.

Für Systemintegratoren vereinfacht der neue USB-Connector die Anbindung ihres Computers an KNX- bzw. EIB-Netzwerke. Der Adapter besteht aus einem Paket aus Software und Hardware. Im Zusammenspiel mit Adapter, PEAKnx IP-Router, Bus-Monitor und ETS-Konfigurator gestattet es der USB-Connector, das KNX-Netzwerk eines Smart Homes flexibel zu adressieren, zu programmieren und zu analysieren. Der neue Connector ist ab der ETS5 anwendbar und mit den PC-Betriebssystemen Windows 7, 8, 8.1 und 10 kompatibel.

Ein KNX-USB-Interface im Schaltschrank wird überflüssig

Um beim Aufbau eines Smart Homes auf das KNX-Netzwerk zugreifen zu können – oder auch für spätere Wartungen –war bisher ein teures KNX-USB-Interface im Schaltschrank erforderlich. Mit dem USB-Connector benötigt der Integrator diese Schnittstelle nicht mehr, denn er kann ihn flexibel an ständig wechselnden Orten einsetzen – und seinen Endkunden so eine günstigere und schnellere Vorgehensweise bieten.

Um die Verbindung herzustellen, wird der USB-Connector an den Computer angeschlossen und die mitgelieferte Software installiert. Sie besteht aus PEAKnx IP-Router, PEAKnx Bus-Monitor und ETS-Konfigurator. Der Router erlaubt den Zugriff auf das KNX-Netzwerk über IP-fähige Geräte. Der ETS-Konfigurator ermöglicht es, mit dem USB-Connector per ETS das KNX-Netzwerk zu adressieren und zu programmieren.

Mit dem PEAKnx Bus-Monitor erhalten Anwender einen Überblick über das KNX-Netzwerk und umfangreiche Analysemöglichkeiten. Der Systemintegrator muss dann nur noch einen entsprechenden Adapter, welcher im Schaltschrank montiert werden kann, an das KNX-Netzwerk anschließen. Wenn er zukünftig auf das KNX-Netzwerk zugreifen möchte, verbindet er lediglich seinen USB-Connector mit dem Adapter – und schon stehen ihm alle Daten zur Verfügung.