Smartphone- und Handy-Verkäufe Nokia stürzt weiter ab - auch Blackberry schwach

Eigentlich wollte der finnische Handy-Hersteller Nokia mit seiner Lumia-Produktoffensive Ende 2012 seinen freien Fall beenden und wieder Marktanteile gewinnen. Eingetreten ist das genaue Gegenteil, auch Blackberry schwächelt unverändert weiter. Gewinner sind ausschließlich asiatische Firmen.

Im ersten Quartal 2013 wuchs der weltweite Smartphone-Markt nach Daten der Marktforschungsfirma IDC gegenüber Q1 2012 um 41,6 %. Profitiert haben neben dem koreanischen Marktführer Samsung, der mit 60,7 % mehr verkauften Geräten ein Allzeit-Rekordmarktanteil von 32,7 % erzielte, auch LG (Korea) und die chinesischen Konkurrenten Huawei und ZTE (Tabelle 1). Als einzige nicht-asiatische Firma auf den ersten 5 Plätzen steht Apple mit einem morderaten Zuwachs von 6,6 % mehr verkauften iPhones weiterhin unangefochten auf Platz 2 des Smartphone-Rankings.

US-Hersteller Blackberry verkaufte hingegen 3,4 Mio. weniger Geräte als in Q1 2012 und fiel auf einen Marktanteil von nur noch 2,9 % zurück - ein Minus von 35 % in einem der stärksten Wachstumsmärkte sollte Anlaß zur Sorge geben. Noch schlimmer traf es den letzten verbliebenen europäischen Hersteller Nokia aus Finnland: Nachdem man in Q1 2011 noch 23,8 % Marktanteil gehabt hat und dieser in Q1 2012 auf nur noch 7,8 % gesunken war, ging es weiter abwärts: 6,1 Mio. verkaufte Geräte stehen für ein Minus von 48,7 % und einen Marktanteil von 2,8 %. Andes formuliert: Samsung verkaufte 11,5x mehr Geräte als der einstige unangefochtene Marktführer.

 

 

 Hersteller Verkaufte Geräte Q1 2013 in Mio.
Marktanteil Q1 2013 in %
Verkaufte Geräte Q1 2012 in Mio.
Marktanteil Q1 2013 in % Veränderung in %
Samsung (Korea)
70,732,744,028,860,7
Apple (USA)37,417,335,123,06,6
LG Electronics (Korea)10,34,84,93,2110,2
Huawei (China)9,94,65,13,394,1
ZTE (China)9,14,26,14,049,2
Andere, darunter78,8
36,4
57,5
37,7
37,0
Blackberry (USA)6,32,99,76,4-35
Nokia (Finnland)6,12,811,97,8-48,7
Gesamt
 216,2 100152,7
10041,6
Top-5 der Smartphone-Hersteller im ersten Quartal 2013. Quelle: IDC.

Bei den Smartphone-Betriebssystemen (Tabelle 2) hat Android mittlerweile einen Marktanteil von 75 %, Geräte mit Windows Phone wurden 7 Mio. mal verkauft, was für 3,2 % Marktanteil steht. Dies bedeutet auch, dass abgesehen von Nokia, das ja ausschließlich auf Windows Phone setzt, nur noch 900.000 Smartphones anderer Hersteller auf Microsoft setzen. Nokias ehemaliges Vorzeigebetriebssystem Symbian spielt nach der Abkündigung von CEO Stephen Elop jetzt endgültig keine Rolle mehr: 1,2 Mio. Geräte wurden weltweit verkauft, was 0,6 % Marktanteil entspricht.

Betriebssystem
Auslieferungen Q1 2013 in Mio.
Marktanteil Q1 2013 in %
Auslieferungen Q1 2012 in Mio.Marktanteil Q1 2012 in %
Veränderungen in %
 Android (Google)
162,17590,359,179,5
iOS (Apple)37,417,335,123,06,6
Windows Phone (Microsoft)7,03,23,02,0133,3
Blackberry OS (Blackberry)6,32,99,76,4-35
Linux2,11,03,62,4-41,7
Symbian (Nokia)1,20,610,46,8-88,5
Andere0,10,00,60,4-83,3
Gesamt
216,2100
152,7100
41,6
Top-5 der Smartphone-Betriebssystem-Auslieferungen im ersten Quartal 2013. Quelle: IDC.

Interessant ist eine Betrachtung des Gesamt-Handymarktes, also Smartphones und "einfache" Handys zusammen. Dieser ist gegenüber Q1 2012 in Q1 2013 nur um 4 % gewachsen, d.h. der Markt für Nicht-Smartphones ist sogar um 47,3 Mio. verkaufte Geräte geschrumpft. Gelitten unter dieser Entwicklugn hat einmal mehr Nokia, das nicht nur 5,8 Mio. weniger Smartphones, sondern auch 15 Mio. weniger Nicht-Smartphones verkaufte. Hatte man in Q1 2012 mit 20,6 % Marktanteil nur unwesentlich weniger als Samsung (23,3 %), ging die Schere jetzt auseinander: Samsung hat dank eines Wachstums um 22,9 % mit nun 27,5 % Marktanteil fast doppelt soviel wie Nokia mit nur noch 14,8 %.

Verlierer war auch der chinesische Hersteller ZTE. Dieser litt darunter, dass auch Chinesen mittlerweile nicht mehr mit einfachen Handys zufrieden sind und Smartphones begehren. Nicht alle ehemaligen ZTE-Kunden kauften sich ein Nachfolgegerät desselben Herstellers, so daß trotz 3 Mio. mehr verkauften Smartphones am Ende 2,7 Mio. weniger verkaufte Geräte insgesamt stehen. Viele ehemalige ZTE-Kunden sind z.B. zu Huawei abgewandert.

Hersteller
Verkaufte Geräte in Q1 2013 in Mio.
Marktanteil Q1 2013 in %
 Verkaufte Geräte in Q1 2012 in Mio.
Marktanteil Q1 2012 in %
Veränderung in %
Samsung115
27,5
93,6
23,3
22,9
Nokia
61,9
14,8
82,7
20,6
-25,1
Apple
37,4
8,9
35,1
8,7
6,6
LG Electronics
15,4
3,7
13,7
3,4
12,4
ZTE
13,5
3,2
16,2
4,0
-16,5
Andere
175,4
41,9
161,1
40
8,9
Gesamt
418,6
100
402,4
100
4,0
Top-5 der Handy-Hersteller im ersten Quartal 2013. Quelle: IDC.