Ortung GPS-Tracker für Gegenstände

GPS-Tracker von Vodafone: Wichtige Gegenstände immer im Blick.
GPS-Tracker von Vodafone: Wichtige Gegenstände immer im Blick.

Der GPS-Tracker von Vodafone ist eigentlich für Reisegepäck gedacht, eignet sich aber, um den Verbleib jeglicher Gegenstände zu verfolgen – wenn da nur nicht die Batterielaufzeit wäre.

Am Flughafen haben schon alle anderen Passagiere ihr Gepäck erhalten. Zwar läuft das Gepäckband noch, aber lohnt es sich weiter zu warten? Oder sollte man gleich zu Lost-and-Found gehen? Solche Fragen beantwortet ein GPS-Tracker, den Vodafone jetzt anbietet und damit vor allem auf das Tracking von Gepäckstücken zielt: 250.000 Gegenstände jedes Jahr landen allein in den Fundbüros der Deutschen Bahn – das sind 650 pro Tag. Nur 60 Prozent davon finden den Weg zurück zu ihren Besitzern. Mit dem GPS-Tracker »V-Bag« lässt sich der Aufenthaltsort von Gepäck jederzeit überprüfen. Der Standort wird auf einer Karte auf dem Smartphone bis auf wenige Meter genau angezeigt.

Die Funktion Safe Zone bietet die Möglichkeit, mehrere Bereiche festzulegen, in denen sich der persönliche Wertgegenstand aufhalten darf. Wird er aus diesen Zonen entfernt, schlägt das Smartphone Alarm. So wird der Besitzer einer wertvollen Tasche zuverlässig informiert, wenn diese entwendet wird. Oder die Eltern erhalten automatisch eine Info, wenn das Kind die Schule verlässt und sicher zuhause eintrifft. Sämtliche Bewegungsdaten werden in einer Historie abgelegt und dienen im Nachgang der Analyse der zurückgelegten Route. der Gepäcktracker V-Bag ist wasserfest und staubgeschützt. Je nach eingestelltem Ortungsintervall reicht eine Akku-Ladung für den Betrieb von bis zu einer Woche.

Über die eingebaute V-Sim ist der GPS-Tracker mit dem Mobilfunknetz von Vodafone verbunden. Ist dieses ausnahmsweise nicht verfügbar, nutzt die Sim-Karte auch die Netze anderer Betreiber. Das funktioniert in der ganzen EU. Die GPS-Tracker gibt es in verschiedenen Ausführungen, als V-Bag mit Silikon-Band fürs Befestigen am Gepäck, als V-Pet zum Einfädeln in das Hundehalsband sowie als V-Auto mit OBD-Steckverbinder für den On-Board-Diagnoseanschluss. Die Preise für die Tracking-Geräte liegen zwischen 50 und 80 Euro und pro Monat fällt eine Gebühr von knapp 7 Euro an für die Nutzung des Mobilfunknetzes zur Übertragung der Trackingdaten.