Navigation Garmin will Navigon übernehmen

Navigieren bald gemeinsam: Garmin ist an Navigon dran
Navigieren bald gemeinsam: Garmin ist an Navigon dran

Die weltweite Nr. 1 im Navigationssektor, die Garmin Ltd., will den deutschen Navi-Systemanbieter Navigon übernehmen. Es wurde ein Abkommen unterzeichnet, wonach eine Tochterfirma von Garmin das in privater Hand befindliche deutsche Unternehmen unter das Dach des weltweit agierenden Konzerns führen soll.

Garmin ist globaler Marktführer im Bereich mobiler Navigationssysteme für die Bereiche Automotive, Outdoor & Fitness, Marine und Aviation. 1989 von Gary Burrell und Dr. Min Kao (Garmin) gegründet, zählt das Unternehmen mit aktuell über 8.500 Mitarbeitern und Standorten in den USA, Taiwan und Europa zu den großen Herstellern im Bereich GPS-Technologie. Charakteristisch für Garmin ist, dass sowohl Entwicklung als auch Produktion inhouse erfolgen. Die Fortführung dieser Philosophie war sicher auch mit ein Grund für die Übernahme-Absicht, denn das Navigon-Portfolio kann die Garmin-Produktpalette durchaus gut ergänzen.

Die Navigon AG wurde 1991 gegründet und hat sich im PND-Sektor (Portable Navigation Devices) einen weltweit bekannten Namen gemacht. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika.

Zusätzlich zum OEM-Geschäftsfeld (hauptsächlich Automotive-Anwendungen) und den besonders verbreiteten Smartphone-Anwendungen verfügt Navigon über ca. 7% Anteil bei den PNDs in Europa. Hier ist das Unternehmen für das gute Design mit innovativen Software-Features bekannt.

Navigon wird als eine Tochtergesellschaft der Garmin Ltd. tätig sein. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Über die finanziellen Rahmenbedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die Übernahme ergänzt die bestehenden Aktivitäten von Garmin im Bereich Automotive und Mobile Navigation optimal. Navigon hat stark in das Automotive OEM-Geschäft in Europa investiert – das wird uns unterstützen, unsere eigenen Möglichkeiten in diesem Geschäftsfeld schnell auszuweiten“, so Cliff Pemble, President und COO von Garmin. „Mit Navigon kommt auch der Anbieter bekannter Navigations-Anwendungen für iPhone und Android-Geräte zu uns – dies wird den Umsatz des dann vereinten Unternehmens zusätzlich erhöhen. Die Kombination der Stärken von Navigon und Garmin im Bereich der mobilen Straßennavigationsgeräte führt zu einer Steigerung unserer Wettbewerbsfähigkeit insbesondere in Europa.“

„Unsere beiden Unternehmen werden sich in ihren Stärken hervorragend ergänzen. Was wir zudem gemeinsam haben, ist die starke Leidenschaft, unsere Kunden durch Innovation zu überzeugen", erklärt Egon Minar, CEO von Navigon.