Empfänger-ICs für Software Defined Radio Für Schmal- und Breitband-Empfänger

HF-Empfänger-ICs
CMX994A und CMX994E von CML
Microcircuits
HF-Empfänger-ICs CMX994A und CMX994E von CML Microcircuits

Die beiden HF-Empfänger-ICs CMX994A und CMX994E von CML Microcircuits sind mit besonders stromsparenden I/Q-Demodulatoren ausgestattet. Sie können als Überlagerungsempfänger mit sehr niedriger ZF oder als Geradeausempfänger arbeiten.

Die HF-Empfänger-ICs von CML Microcircuits, CMX994A und CMX994E, eignen sich für Modulationsverfahren wie z.B. QAM, 4FSK, GMSK und π/4-DQPSK. Sie können als Überlagerungsempfänger mit sehr niedriger ZF oder als Geradeausempfänger arbeiten. In den HF-Empfänger-ICs integriert ist ein VCO für den VHF-Empfang, rauscharme Verstärker und Bandfilter mit wählbaren Bandbreiten – sie benötigen nur wenige externe Komponenten.

CML Microcircuits setzt in den Empfängern erstmals eine PowerTrade genannte Technik ein, um die Stromaufnahme dynamisch entsprechend den variierenden Anforderungen zu steuern. Spezielle Funktionen für den Ein- und Ausschaltvorgang, die Phasensteuerung und die I/Q-Kanalwahl reduzieren die Stromaufnahme bei der zyklischen Prüfung auf eingehende HF-Signale im Bereitschaftsbetrieb. Der CMX994E bietet zusätzlich einen Modus mit verbesserten IP3-Eigenschaften.