Kampf der Smartphone-Betriebssysteme Europa stützt Windows Phone, Blackberry vor dem Ende

Die Marktfoscher von Kantar Worldpanel haben die Verkäufe von Smartphone-Betriebssystemen unter die Lupe genommen. Diese fallen nach Ländern aufgeteilt sehr unterschiedlich aus, so kann sich Microsoft bei Deutschen, Engländern, Franzosen und Italienern bedanken, dass Windows Phone nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwunden ist – im Gegensatz zu Blackberry-OS.

Kantar untersuchte die Smartphone-Neuverkäufe von Juni bis einschließlich August 2013 aufgeteilt nach Ländern (Tabelle).

Googles Android ist nachwievor das dominierende Betriebssystem, das gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum insbesondere in China nochmal um 9,2 % zulegen konnte (von 63,2 auf 72,4 % Marktanteil). In Spanien kommt man sogar auf 90,8 % (+5,9 %) und in Italien auf 71,6 % (+13 %) Marktanteil. In den USA und Großbritannien ging der Anteil der verkauften Android-Smartphones dagegen um 5,6 % bzw. 6,4 % zurück, so kommt Google “nur” noch auf 56,3 % bzw. 55,1 %.

Überraschend hoch waren die Verkaufszahlen von iPhones vor dem Marktstart der neuen Geräte 5C und 5S. In Japan erzielte Apple geradezu sensationelle 47,4 % Marktanteil, aber auch in den USA konnte man gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,4 % auf jetzt 39,3 % zulegen. Einen Rückschlag gab es dagegen in Chiina, wo Apple mit 20,8 % exakt 2,7 % weniger Marktanteil erzielte.

Ein extrem unterschiedliches Bild auf der Weltkarte stellt sich für Microsoft dar. In den USA konnte man um minimale 0,4 % auf unbefriedigende 3,0 % zulegen, im Wachstumsmarkt China halbierte man seinen ohnehin geringen Marktanteil von 4,7 auf nur noch 2,1 % und in Japan entschieden sich lächerliche 0,8 % aller Käufer für ein Gerät mit Windows Phone.

Das Windows Phone überhaupt noch in der weltweiten Statistik eine Rolle spielt, hat Microsoft den Europäern zu verdanken: In England und Frankreich kam man erstmals auf einen zweistelligen Marktanteil (12 bzw. 10,8 %), Deutschland und Italien liegen mit 8,8 % bzw. 9,5 % ebenfalls gut im Rennen. Lediglich in Spanien spielt das Microsoft-OS mit 2,2 % immer noch keine Rolle.

Der zum Verkauf stehende und erneute Massenentlassungen umsetzende Hersteller Blackberry wäre allerdings vermutlich froh, irgendwo auf diesem Planeten Wachstum erzielen zu können – das Gegenteil ist der Fall. In China erzielte man erstmals einen Marktanteil von 0,0 % (dies ist kein Tippfehler), in den USA ging es von 2,1 % runter auf 1,8 %, in Japan auf 0,3 % und Deutschland von 0,6 auf 0,5 %. Im restlichen Europa, wo man letztes Jahr noch einiegrmaßen stark war, stürzte Blackberry regelrecht ab: In England von 10,1 auf 3,7 %, in Frankreich von 8,2 auf 4,2 % und in Spanien von 5,6 auf 0,7 %.

Land AndroidiOS WindowsBlackberry Andere
China
 
Juni-August 201263,2 %23,5 %4,7 %0,2 %8,5 %
Juni - August 201372,4 %20,8 %2,1 %0,0 %4,7 %
Veränderung+9,2 %-2,7 %-2,6 %-0,2 %-3,8 %
USAJuni-August 201260,7 %33,9 %2,6 %2,1 %0,8 %
Juni - August 201355,1 %39,3 %3,0 %1,8 %0,8 %
Veränderung-5,6 %+5,4 %+0,4 %-0,3 %0,0 %
JapanJuni-August 2012-----
Juni - August 201348,6 %47,4 %0,8 %0,3 %2,9 %
Veränderung-----
DeutschlandJuni-August 201278,7 %11,1 %3,8 %0,6 %5,7 %
Juni - August 201378,7 %9,5 %8,8 %0,5 %2,6 %
Veränderung0,0 %-1,6 %+5,0 %-0,1 %-3,1 %
GrossbritannienJuni-August 201262,7 %21,4 %4,5 %10,1 %1,3 %
Juni - August 201356,3 %27,5 %12,0 %3,7 %0,5 %
Veränderung-6,4 %+6,1 %+7,5 %-6,4 %-0,8 %
FrankreichJuni-August 201262,7 %13,5 %5,6 %8,2 %10,2 %
Juni - August 201363,3 %17,5 %10,8 %4,2 %4,1 %
Veränderung+0,6 %+4,0 %+5,2 %-4,0 %-6,1 %
ItalienJuni-August 201258,6 %15,0 %10,3 %3,9 %12,2 %
Juni - August 201371,6 %14,4 %9,5 %2,1 %2,4 %
Veränderung+13,0 %-0,6 %-0,8 %-1,8 %-9,8 %
SpanienJuni-August 201284,9 %2,8 %2,1 %5,6 %4,7 %
Juni - August 201390,8 %5,3 %2,2 %0,7 %1,0 %
Veränderung+5,9 %+2,5 %+0,1 %-4,9 %-3,7 %
Marktanteile der verkauften Mobil-Betriebssysteme von Juni-August 2013 im Vergleich zu Juni-August 2012. Quelle: Kantar Worldpanel.