Smartphone-Kommunikation Der App-Markt boomt ohne Ende

Der Markt für Apps boomt unaufhaltsam. Allein in Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich 3,4 Mrd. Apps heruntergeladen.
Der Markt für Apps boomt unaufhaltsam. Allein in Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich 3,4 Mrd. Apps heruntergeladen.

App-Downloads sind in den vergangenen Jahren geradezu explodiert. Allein in Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich 3,4 Milliarden Apps heruntergeladen. Der Markt boomt auch bezüglich der Umsätze.

Der Markt für Apps wächst unaufhaltsam. Im Jahr 2014 werden in Deutschland laut Branchenverband BITKOM voraussichtlich 717 Millionen Euro mit Apps umgesetzt. Im Vorjahr waren es noch 547 Millionen – ein Plus von 31 Prozent. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance.

Apps sind bekanntlich kleine Programme, die speziell für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet Computer entwickelt werden. Sie können auf unterschiedlichen Wegen Umsätze generieren: über den Verkaufspreis, kostenpflichtige Services innerhalb der App oder durch Werbung. Besonders beliebt sind Apps für soziale Netzwerke, Kartendienste und Spiele-Apps.

Und bezüglich der Anzahl: App-Downloads sind in den vergangenen Jahren geradezu explodiert. Allein in Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich 3,4 Milliarden Apps heruntergeladen. Zum Vergleich: Drei Jahre zuvor waren es noch 962 Millionen Downloads. Entsprechend nimmt das weltweite Angebot an Apps stetig zu. In den vier größten App-Shops Google Play Store, Apples App Store, Windows Phone Store und BlackBerry World waren im April 2014 insgesamt gut 2,8 Millionen Apps zum Download verfügbar. 

Übrigens: Vom 13. bis 14. Mai findet die M-Days in Frankfurt statt. Im Fokus der größten Mobile-Business-Messe in Deutschland steht die Frage, welche Möglichkeiten sich für Unternehmen durch den Mobilgeräte-Trend ergeben. BITKOM ist in diesem Jahr strategischer und fachlicher Partner der M-Days und zum ersten Mal mit einem eigenen Gemeinschaftsstand dort vertreten.