Digitalradio DAB+ geht in Betrieb

Das Sendernetz für das neue Digitalradio DRS+ hat zum 1. August 2011 planmäßig seinen Betrieb aufgenommen. Das Netz umfasst zunächst 27 Senderstandorte und erreicht damit nach Angaben des Betreibers 38 Mio. Teilnehmer. Betrieben wird das Netz von der Media Broadcast GmbH, einem Unternehmen der TDF-Gruppe.

Gesendet wrid das Programmangebot von neun privaten und einem öffentlich-rechtlichen Anbieter, z.T. werden exklusive Inhalte übertragen. Zusätzlich zu den Hörfunk-Programmen ermöglicht das Übertragungsverfahren Zusatzfunktionen wie Slideshows, elektronische Programmführer, Textnachrichten (Journaline) und TPEG-Dienste (Transport Protocol Experts Group), mit denen z.B. Verkehrsnachrichten übertragen werden können.

Das neue Digitalradio-Sendernetz arbeitet im Gleichwellenbetrieb im VHF-Band III (Kanal 5 A und Kanal 5C) und überträgt die Programme im DAB+-Standard, der für die Komprimierung der Tonfrequenz-Signale die AAC-Codierung (Advanced Audio Coding) nutzt. Die Aufbereitung der Programmsignale zu einem zentralen Datenstom erfolgt über einen zetralen Multiplex im Netzwerk-Management-Center der Media Broadcast am Standort Usingen. Das Signal wird anschließend via Satellit und Lichtwellenleiter-Netz (NGN -- Next Generation Network) den Senderstandorten in Deutschland zugeführt. Die simultane Ausstrahlung der Sender wird durch Synchronisation per Zeitstempel im Signal gewährleistet.