Funkkommunikation Bluetooth wird 20

Erfolgsgeschichte: vom Kabelersatz zum Funknetzwerk
Erfolgsgeschichte: vom Kabelersatz zum Funknetzwerk

1998 startete Bluetooth mit einer Handvoll Unternehmen, um Kabel für die Sprach- und Datenübertragung bei mobilen Geräten durch Funk zu ersetzen. Heute zählt die Bluetooth SIG über 33.000 Mitgliedsunternehmen und sie werden 2018 rund 4 Mrd. Bluetooth-fähige Geräte verkaufen.

Mit der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas startet die Bluetooth Special Interest Group (SIG) ihre Feierlichkeiten zu ihrem 20-jährigen Bestehen. Die 1998 gegründete Bluetooth SIG begann mit wenigen Unternehmen, die sich auf die Funkübertragung von Sprache und Daten bei mobilen Geräten konzentrierten. Heute sind über 33.000 Unternehmen Teil der Bluetooth SIG, die sich der Verbesserung und weiteren Verbreitung einer flexiblen, zuverlässigen und sicheren Funkvernetzung widmet.

»Seit ihrer Erfindung hat sich die Bluetooth Technik kontinuierlich weiterentwickelt, um mehr Wege anzubieten, wie sich Dinge vernetzen können«, sagt Mark Powell, Executive Director der Bluetooth SIG, Inc.

»Bluetooth-Verbindungen treiben Innovation an, und Innovation schafft bedeutende neue Märkte. Ob es um Verbindungen für Audio-Streaming, zur Steuerung von Wearables, dem Verfolgen von Gütern oder um die Automatisierung von Gebäuden geht, Bluetooth war stets und wird weiterhin die innovative Kraft sein, die neue Märkte im Konsumbereich, im gewerblichen und industriellen Sektor schafft.«

Zwei Jahrzehnte lang hat Bluetooth die Funkverbindungen bereitgestellt, die Innovationen ermöglicht und neue Märkte kreiert haben. Vor Bluetooth haben die Marktsegmente der Funk-Audioübertragung und vernetzten Geräte praktisch nicht existiert. Für das Jahr 2018 gehen Prognosen davon aus, dass fast vier Milliarden Bluetooth-Geräte ausgeliefert werden – die Märkte für Konsumgeräte, gewerbliche und industrielle Geräte zusammengefasst.

Bilder: 8

Bluetooth - eine Erfolgsgeschichte

Seit 20 Jahren im Einsatz - und die Anwendungsmöglichkeiten wachsen weiterhin.