Erstmals mehr als 1 Mrd. Smartphones verkauft Android baut seine Marktführerschaft aus - Blackberry verschwindet

Im abgelaufenen Jahr 2013 wurden erstmal mehr als 1 Mrd. Smartphones verkauft. Wurden schon 2012 mehr als zwei Drittel aller Geräte mit Googles Betriebssystem Android betrieben, stieg dieser Anteil 2013 nochmals auf jetzt fast 80 Prozent. Die durchschnittlichen Verkaufspreise gingen allerdings weiter zurück.

Laut dem Marktforschungsunternehmen IDC wurden 2013 genau 793,6 Mio. Smartphones mit installiertem Android verkauft, was einem Marktanteil von 78,6 % entspricht. Zweiter wurde wie schon im Vorjahr Apples iOS, das dank 153,4 Mio. verkauften iPhones auf 15,2 % kam - 2012 standen noch 18,7 % Marktanteil zu Buche, auch wenn man berücksichtigen muss, dass die Absolutzahl verkaufter iPhones um fast 20 Mio. Einheiten gestiegen ist.

Auf dem dritten Platz steht mit großem Abstand Microsofts Windows Phone, das auf 3,3 % Marktanteil kam und diesen damit ausgehend vom Vorjahr leicht vergrößern konnte - 2012 kam man auf 2,4 %. Bedeutungslos ist mittlerweile das Betriebssystem Blackberry-OS, das nach 4,5 % Marktanteil in 2012 im Folgejahr nur noch auf 1,9 % kam und trotz eines stark gewachsenen Gesamtmarktes sogar bei der Absolutzahl der verkauften Geräte Einbussen hinnehmen musste: Konnte man 2012 noch 32,5 Mio. Einheiten absetzen, traf dies 2013 nur noch auf 19,2 Mio.Geräte zu.

Alle weiteren Marktteilnehmer kamen 2013 nur noch auf 1,0 % Marktanteil bzw. 10,0 Mio. verkaufte Geräte, was primär mit dem  Verschwinden von Nokias ehemaligem Nr.1-OS Symbian zusammenhängt.

Wie in fast allen Wachstumsmärkten in der Konsum-Elektronik geht das Wachstum mit sinkenden Preisen einher. So wurden 2013 alleine 430 Mio.Smartphones oder 42,6 % für weniger als 200 US-Dollar verkauft. Vergleichsweise preisstabil erwiesen sich iOS-Geräte, deren durchschnittlicher Verkaufspreis (ASP) seit 2010 von 700 Dollar auf jetzt immerhin noch mehr als 650 Dollar gesunken ist. Android-Geräte kosteten 2010 im Schnitt noch rund 430 Dollar, 2013 sank der ASP auf unter 300 Dollar. Den größten Preisverfall erlebten Windows-Phone-Geräte: Standen diese im Schnitt 2010 noch mit über 500 Dollar in den Preislisten, sank der ASP innerhalb von 3 Jahren ebenfalls auf unter 300 Dollar und liegt nur noch minimal über Android.

Am preisstabilsten erwies sich Blackberry-OS, das nur wenig von 410 auf 400 Dollar ASP verlor - das alleine hilft natürlich nichts, wenn die Marktanteile Jahr über Jahr auf jetzt unter 2 Prozent schrumpfen.

 

Betriebssystem/
Hersteller
 Verkaufte Geräte 2013 in Mio. Stück Marktanteil 2013Marktanteil 2012 Veränderung
Marktanteil
Android (Google)793,6 78,6 %69,0 %+ 9,6 %
iOS (Apple)153,415,2 %18,7 %-3,5 %
Windows Phone (Microsoft)33,43,3 %2,4 %+ 0,9 %
Blackberry-OS (Blackberry)19,21,9 %4,5 %-2,6 %
Andere10,0 1,0 %5,4 %-4,4 %
Gesamt1.009,6100,0 %100,0 %0,0 %
Im Jahr 2013 wurden erstmals mehr als 1 Mrd. Smartphones verkauft, davon fast 80 % mit Googles Betriebssystem Android.