Handyboom in Fernost 1500 % Wachstum in Chinas 4G-Smartphone-Markt

im Vergleich zum Jahr 2013 soll sich nämlich die Anzahl der verkauften Geräte auf 72,4 Millionen steigern
Im Vergleich zum Jahr 2013 soll sich im Jahre 2014 die Anzahl der verkauften 4G-Smartphones in China von 4,6 Millionen Stück auf 72,4 Millionen steigern.

Wie die Marktforscher von IHS errechneten, soll im Jahr 2014 der Markt für 4G-Smartphones in China geradezu explodieren: im Vergleich zum Jahr 2013 soll sich nämlich die Anzahl der verkauften Geräte auf 72,4 Millionen steigern, was gegenüber dem Jahr 2013 eine Versechzehn-fachung bedeuten würde.

Gingen im Jahr 2013 noch 4,6 Millionen dieser neuen Smartphones über die chinesischen Ladentische, so würde eine Steigerung auf 72,4 Millionen im Jahr 2014 letztlich einem Anwachsen des Marktes von rund 1500 Prozent entsprechen. Im Jahr 2012 war mit diesen Geräten praktisch kein erwähnenswerter Umsatz erzielt worden.

Und auch in den Jahren nach 2014 soll das Wachstum der 4G-Smartphone-Verkäufe ungebremst weitergehen: 2015 sollen dann schon 144 Millionen Geräte ihre Besitzer finden, im Jahr 2016 könnten dann fast 220 Millionen verkauft werden und schließlich zum Ende des derzeitigen IHS-Beobachtungszeitraums, im Jahr 2017, könnten dann fast 300 Millionen 4G-Smartphones über die Ladentische gegangen sein.

Insgesamt nehmen Geräte dieser Kategorie nur knapp 20 % des gesamten chinesischen Smartphone-Marktes ein, der insgesamt eine Stückzahl von 371,8 Millionen im Jahr 2014 umfasst. Immer noch sind nämlich die 3G-Geräte prozentual absolut im Verkauf führend, nämlich im Jahr 2014 mit 290 Millionen Stück. Logischerweise wächst der 3G-Smartphone-Markt nur noch marginal im niedrigen einstelligen Prozentbereich.

Die Liste der Smartphone-Lieferanten in China wird angeführt von Huawei Technologies mit mehr als 50 Millionen verkauften Geräten, gefolgt von Lenovo mit 44 Millionen und ZTE mit 40 Millionen Geräten.

Die Marktforscher von IHS erwarten übrigens, dass Apple heuer rund 20 Millionen iPhone-Geräte in China wird absetzen können. Noch etwas zu den Preisen: Ein hochwertiges 4G-Smartphone in China kostet bis zu 500 US-Dollar.