Verifikationsplattform Vier Monate schneller zum fertigen Produkt

Palladium XP II Verifikationsplattform
Palladium XP II Verifikationsplattform

Um die Markteinführungszeit für Halbleiter- als auch für Systemhersteller weiter zu reduzieren, hat Cadence Design Systems seine Palladium XP II Verification Computing Platform als Teil seiner erweiterten System Development Suite vorgestellt. Mit ihr lässt sich die Hardware- und Software-Verifikation deutlich beschleunigen.

Die Palladium XP II Plattform baut auf der Palladium XP Emulationstechnologie auf und erhöht die Ausführungsgeschwindigkeit der Verifikation um bis zu 50 %. Des Weiteren wird die Kapazität auf 2,3 Milliarden Gatter erweitert. Durch die geringere Verlustleistung und die höhere Gatterdichte können Kunden jetzt größere Datenmengen in kleinerer Emulationskonfiguration verarbeiten.

Auf Grund der zunehmenden Notwendigkeit für eine frühzeitige, schnelle und genaue Hardware/Software-Verifikation hat Cadence auch das Leistungsspektrum seiner System Development Suite rund um Palladium mit neuen Benutzungsmodellen erweitert:
•       Zum Patent angemeldete Hybrid-Technologie, welche die Cadence® Virtual System Plattform mit der Palladium XP Serie kombiniert. Damit wird eine bis zu 60-fache Beschleunigung der Embedded OS Verifikation und eine 10-fach beschleunigte Hardware-/Software-Verifikationsleistung erreicht.
•       Embedded Testbench für Virtualisierung der Chip-Systemumgebungen, die dem Anwender eine Verifikation von Software-Treibern für Peripherie-Blöcke vor dem Tapeout ermöglicht, was eine schnellere Inbetriebnahme nach der Fertigstellung des Halbleiters erlaubt.