NAND-Flash-Speicher Toshiba könnte Samsung zeitnah überholen

Der japansiche Chip-Hersteller Toshiba hat den langjährigen koreanischen Marktführer Samsung beim Verkauf von NAND-Flash-Speicher fast eingeholt. Im 1. Quartal 2011 erzielte Tohisba einen Marktanteil von 35 % und ist damit nur noch ein Prozent hinter Samsung.

Laut DRAMeXchange konnte Samsung mit 36 % Marktanteil seine Marktführerschaft nur noch knapp verteidigen. Bereits im September 2007 hatte der Präsident der Toshiba-Corporation, Atsutoshi Nishida, angekündigt, dass Toshiba Smasung als größten Hersteller von NAND-Speicher ablösen wolle. Zu diesem Zeitpunkt hatte Samsung einen Marktanteil von 45 %, während Toshiba “nur” 28 % besaß. Nishida dachte allerdings, dass Toshiba Samsung schon 2008 einholen könne, was sich aus heutiger Sicht als zu optimistisch dargestellt hat. Genau vor einem Jahr am Ende des ersten Quartals 2010  hatte Samsung noch 38,5 % und Toshiba 33,8 %.

Dass Toshiba doch in relative kurzer Zeit diese Lücke schließen konnte, hängt mit der Einführung der 3-bit-pro-Zelle-Technologie zusammen. Es ist anzunehmen, dass Toshiba Samsung schon Ende des nächsten Quartals hätte überholen können, wenn es nicht das schreckliche Erdbeben in Japan gegeben hätte. Toshiba soll als Folge der damit zusammenhängenden Produktionsprobleme seinen Kunden erklärt haben, dass der NAND-Chip-Ausstoß in den Monaten Mai und Juni halbiert werden müsse. Der Gesamt-NAND-MArkt wuchs im ersten Quartal 2011 gegenüber dem vorherigen 4. Quartal 2010 uim 9,9 % auf 5,36 Mrd. Dollar.

 

Firma
Umsatz
Marktanteil
Samsung1,94136 %
Toshiba1,88335 %
Micron0,61011,4 %
Hynix0,57410,7 %
Intel0,3356,6 %
Umsätze mit NAND-Speicher im 1. Quartal 2011. Alle Umsätze in Mrd. Dollar. Quelle: DRAMeXchange