ARMs Accredited Engineer Programm So denken Deutschlands Ingenieure über ARMs Zertifizierungsprogramm

Die große Konferenz für ARM-Systementwicklung findet am 9. Juli in München statt.

Auf seiner Entwicklerkonferenz TechCon im Jahr 2013 stellte ARM ein Zertifizierungs-Programm für Ingenieure vor (AAE), das insbesondere in China und Indien großen Anklang gefunden hat. Was aber denken Deutschlands Entwickler über das AAE?

Die Zertifizierung gibt es in zwei Ausprägungen für Mikrocontroller (ARM Accredited MCU Engineer) und MPUs/Applikations-Prozessoren (ARM Accredited Engineer). In einer Umfrage, an der sich fast 1.000 Elektroniknet-Leser beteiligten, wollten wir u.a. wissen, wie interessant die Zertifizierung im deutschsprachigen Raum ist, aus welchen Gründen die Zertifizierung gewünscht ist und wie man plant, sich auf die Prüfung vorzubereiten.

Daneben haben wir nach der Kompetenz der vier bekanntesten Schulungsanbietern im ARM-Umfeld, Doulos, Hilf!, MicroConsult und Hitex gefragt. Die gute Nachricht für alle Vier ist, richtig schlecht ist keiner, aber es gibt auch noch Luft nach oben.

Von den befragten Lesern arbeiten 25 % in der Software-Entwicklung, 19 % in der Hardware-Entwicklung und 56 % in der Hard- und Softwareentwicklung.

In unserer Bilderstrecke finden Sie alle Ergebnisse zum AAE im Detail.

Bilder: 8

So denken Deutschlands Ingenieure über das ARM-Zertifizierungsprogramm

Wir wollten wissen: Ist das ARM Accredited Engineer Programm für unsere Leser interessant? Hier sind die Antworten.