NAND-Flash-Speicher Samsung verliert Marktanteile, Toshiba gewinnt

Im ersten Quartal 2010 konnte Toshiba gemäß einer Studie des Marktforschungsunternehmens iSuppli den Abstand zu Marktführer Samsung verringern.

Von allen NAND-Flash-Speicherherstellern konnte Toshiba mit 2,9 % Zuwachs beim Marktanteil das stärkste Wachstum aller Top-Verkäufer verbuchen, während Marktführer Samsung 1,3 % Marktanteil abgeben musste. Neben Toshiba konnte nur noch Micron seinen Marktanteil ausbauen, wenn auch nur um bescheidene 0,2 %.

Insgesamt wurden im 1. Quartal 2010 4,36 Mrd. Dollar mit NAND-Flash-Speicher umgesetzt, was gegenüber den 4,33 Mrd. Dollar des Vorquartals ein Wachstum von 0,6 % bedeutet.

Am 17. Mai hatte Samsung wohl auch aufgrund dieser aus Sicht des koreanischen Chip-Riesen unerfreulichen Entwicklung angekündigt, seine Investitionen in Bezug auf Fertigungskapazitäten für Halbleiter und Flat-Panel-Displays zu verdoppeln. Ebenso wurde kürzlich die Produktionsaufnahme von NAND-Chips in einer "20-nm-Klasse" angekündigt, die aber nicht weiter spezifiziert wurde.

Es gibt jedoch Branchengerüchte, dass es sich um 27-nm-Chips handeln soll, was bedeuteten würde, dass man hinter seine direkte Konkurrenz zurückgefallen wäre: Hynix produziert in 26 nm, IM Flash in 25 nm und SanDisk/Toshiba in 24 nm.

Rank
Firma
Marktanteil Q4 2009
Marktanteil Q1 2010
Änderung  Marktanteil
1Samsung39,8 %
38,5 %
-1,3 %
2Toshiba31,0 %33,8 %
2,9 %
3Micron8,9 %8,1 %0,2 %
4Hynix10,4 %9,1 %-1,4 %
5Intel6,7 %6,3 %-0,4 %
6Numonyx3,1 %2,9 %-0,2 %
7PowerChipNA0,1 %NA
Übersicht über den NAND-Flash-Speichermarkt. Der Marktanteil bezieht sich auf die Umsätze in Dollar. Quelle: iSuppli