Erneut überragendes Quartalsergebnis Qualcomm wirtschaftlich auf Intels Spuren

Das neu vorgestellte Google-Tablet Nexus 7: Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet das aktuelle Nexus-7-Tablet Full-HD-Auflösung und einen schnelleren Prozessor: Statt des alten Tegra 3 verbaut Google im neuen Nexus 7 nun den Qualcomm Snapdragon S4 Pro mit 1,5 GHz, den Google bereits im Smartphone Nexus 4 einsetzt.
Das neu vorgestellte Google-Tablet Nexus 7: Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet das aktuelle Nexus-7-Tablet Full-HD-Auflösung und einen schnelleren Prozessor: Statt des alten Tegra 3 verbaut Google im neuen Nexus 7 nun den Qualcomm Snapdragon S4 Pro mit 1,5 GHz, den Google bereits im Smartphone Nexus 4 einsetzt.

Der kalifornische Halbleiterhersteller Qualcomm hat ein weiteres Rekord-Quartal hingelegt. Von April bis Juni wurde ein um 35 % höherer Umsatz erzielt als im Vorjahr, dazu stieg der Gewinn mit mehr als 1,8 Mrd. Dollar fast schon auf Dimensionen des Marktführers Intel. Nebenbei gab es einen weiteren bemerkenswerten Design-Win, diesmal in Googles neuem Tablet Nexus 7.

Einen Umsatz in Höhe von 6,243 Mrd. Dollar erwirtschaftete Qualcomm im 3. Quartal seines Geschäftsjahres 2013 (das Geschäftsjahr läuft bei den Kaliforniern vom 1. Oktober bis 30. September). Dies sind 35 % mehr als die 4,426 Mrd. in Q3 2012. Alleine 1,957 Mrd. Dollar Einnehmen stammen von den zahlreichen Patentlizensierungen, von denen Qualcomm viele in seiner berühmten "Patent Wall" in seiner Firmenzentrale in San Diego ausgestellt hat (Bild).

Den Gewinn steigerte Qualcomm um 23 % von 1,486 Mrd. Dollar auf 1,823 Mrd. Dollar, das ist nicht mehr unwesentlich weniger als die Zahlen, die Marktführer Intel kürzlich meldete und eine Umsatzrendite in Höhe von 29 %.

Für das Gesamt-Geschäftsjahr rechnet Qualcomm jetzt mit einem Umsatz von rund 25 Mrd. Dollar, was einem Anstieg von 30 % gegenüber 2012 bedeuten würde. Desweiteren sollen 2013 erstmals mehr als 1 Mrd. Chips ausgeliefert werden.

Die Ausgaben für Forschung&Entwicklung hat Qualcomm gegenüber Q3 2012 nochmals um 18 % von 832 Mio. auf 1,13 Mrd. Dollar angehoben. Damit wurden rund 18 % des Umsatzes in Entwicklungsaktivitäten investiert.

Derweil stellte Google einen Tag vor Qualcomms Bekanntgabe der Finanzzahlen sein neues Tablet Nexus 7 vor. Der im Vorgängermodell eingesetzte Tegra-3-Chip von Nvidia wurde durch Qualcomms Snapdragon-Chips MSM8960T (LTE-Version) bzw. APQ8064 (Version mit WiFi) ersetzt - ein weiterer signifikanter Design-Win. Beide Chips beinhalten zwei mit 1,5 GHz getaktete Krait-Cores und eine mit 400 MHz getaktete GPU des Typs Adreno-320.

Damit soll das Gerät laut Google eine um Faktor 1,8 höhere Rechenleistung und eine um 4x schnellere 3D-Grafik liefern als das Vorgängermodell mit Tegra-3 - nach unseren eigenen Messungen mit diversen Mobilprozessoren eine durchaus realistische Aussage.

Bilder: 4

Das neue Google Nexus 7

Die Neuauflage des Google-Tablets Nexus 7 bietet Full-HD-Auflösung und ist mit einem neuen, schnelleren Qualcomm-Prozessor ausgestattet.