AMD Neuer G-Serie-Chip mit niedriger Energieaufnahme

Das neueste Derivat aus der Familie der G-Serie von AMD führt x86-Programme aus und nimmt dabei nur 3 Watt auf.

AMD hat mit dem GX-210JA einen neuen Dual-Core-SoC-Prozessor aus seiner G-Serie vorgestellt. Die APU (Accelerated Processing Unit) soll eine um ein Drittel niedrigere Leistungsaufnahme haben als die bislang verfügbaren Bausteine der AMD-G-Serie. Dafür wurde allerdings die Taktfrequenz der integrierten Grafikeinheit abgesenkt. Die Thermal Design Power (TDP) beträgt 6 Watt und den zu erwartenden Durchschnittsverbrauch gibt AMD mit Watt an. Empfohlen wird der Chip für lüfterlose Designs in der Steuerungs- und Automatisierungstechnik, im Digital Gaming, der Kommunikationsinfrastruktur sowie in grafik-intensiven Geräten wie Thin Clients, Digitalen Informationstafeln oder medizinisch-bildgebenden Geräten.

Die AMD-G-Serie zeichnet sich aus durch:

  • Unterstützung von Error Correction Code (ECC) für den Arbeitsspeicher,
  • industrieller Temperaturbereich von -40°C bis +85°C
  • Ausführungen als Dual- oder Quad-Core-CPU,
  • integrierte AMD-Radeon-Grafik,
  • integrierter I/O-Controller.