Platz sparen in effizienten Antrieben IPMs für Motor-Anwendungen bis 100 W

Zu den fünf neuen Modulen der SLLIMM-nano-Serie gehören IPMs mit Nennströmen von 1 A, 2 A und 3 A.
Zu den fünf neuen Modulen der SLLIMM-nano-Serie gehören IPMs mit Nennströmen von 1 A, 2 A und 3 A.

STMicroelectronics hat seine SLLIMM-nano-Familie um fünf weitere intelligente Power-Module (IPMs) erweitert. Die mit IGBTs oder MOSFETs ausgestatteten Module adressieren Antriebs-Anwendungen im unteren Leistungsbereich bis maximal 100 W.

Die aktuell vorgestellten Modul-Typen STIPNS1M50T-H, STIPNS2M50T-H, STIPNS2M50-H, STGIPNS3H60T-H und STGIPNS3HD60-H mit den Nennströmen 1 A, 2 A bzw. 3 A werden als vollständig vergossene, oberflächenmontierbare Bauelemente in der Bauform NSDIP-26L angeboten.

Das thermisch optimierte Gehäuse erlaubt Designs ohne Kühlkörper. Dank der Kriechstrecke von 2,7 mm und der Luftstrecke von 2,0 mm ist die Schaltisolation im Dual-Inline-SMD-Format gewährleistet.

Neben einem Gate-Treiber und einer 500-V-MOSFET- oder 600-V-IGBT/Freilaufdioden-Schaltung sind die Module von STMicroelectronics mit einem frei verfügbaren Operationsverstärker und einem Komparator ausgestattet. Dadurch erhalten Entwickler die Möglichkeit, fortschrittliche Strommess-Funktionen und Überstromschutz-Vorrichtung mit nur wenigen externen Bauteilen zu implementieren.

Außerdem sind eine intelligente Abschalt-Funktion mit schneller Fehlererkennung und eine Unterspannungs-Sperre vorhanden. Integrierte Bootstrap-Dioden sollen die Stromversorgung der Gate-Ansteuerungsschaltungen im Modul vereinfachen. In hart schaltenden Applikationen mit Frequenzen bis 20 kHz arbeiten die neuen Module besonders effizient.

Denkbare Anwendungen reichen von kleinen Lüftern über Rollladenantriebe, Kühlschrank-Kompressoren, Geschirrspülmaschinen, Abwasser- und Umwälzpumpen bis zu Standard-Antrieben mit geringer Leistung.