Für die Automobil-Elektronik Halbbrücken-MOSFET-Treiber von Allegro MicroSystems

Der A4927 im 24-poligen eTSSOP-Gehäuse integriert einen Low-Side-Stromverstärker mit programmierbarer Verstärkung.
Der A4927 im 24-poligen eTSSOP-Gehäuse integriert einen Low-Side-Stromverstärker mit programmierbarer Verstärkung.

Die beiden n-Kanal-Leistungs-MOSFET-Treiber A4926 und A4927 adressieren insbesondere Automotive-Anwendungen mit hohen induktiven Lasten. Sie lassen sich beispielsweise in DC-Pumpen, Heiz- und Klimaanlagen, Magnetspulen und Stellmotoren verwenden.

Allegro MicroSystems hat die Treiber-ICs für Fahrzeugsysteme entwickelt, die den ASIL-B-Anforderungen entsprechen müssen. Wie auch andere A²SIL-ICs des Unternehmens verfügen die neuen Bausteine über Funktionen, mit denen sich der erforderliche ASIL-Grad erzielen lässt.

Der integrierte Ladungspumpenregler ermöglicht die Gate-Treiberfähigkeit ab Batteriespannungen von 5,5 V. Ein Bootstrap-Kondensator mit optionalem Bootstrap-Management stellt die Batteriespannung für n-Kanal-MOSFETs bereit. Die Steuerung der Halbbrücke erfolgt über unabhängige Logikpegel-Eingänge oder über die SPI-kompatible serielle Schnittstelle. Die serielle Schnittstelle lässt sich außerdem dazu verwenden, die Totzeit den UDS-Schwellenwert, den Gate-Treiberstrom und die Fehleraustastzeit anzupassen.

Die vorhandenen Diagnosefunktionen melden verschiedene interne Fehler, Systemfehler und Brückenfehler. Sie lassen sich so konfigurieren, dass die Leistungs-MOSFETs unter den meisten Kurzschlussbedingungen geschützt werden.
Zur zusätzlichen Ausstattung des A4927 zählt ein integrierter Low-Side-Stromverstärker mit programmierbarer Verstärkung und Offset.

Der A 4926 ist im 20-poligen eTSSOP-Gehäuse erhältlich und der A4927 im 24-poligen eTSSOP-Gehäuse.