Radio-Empfänger-IC Für den Bau ferngespeister Tuner

Das Empfänger-IC MAX2175 von Maxim Integrated Products erlaubt den Bau ferngespeister Radioempfänger direkt an der Antenne.
Das Empfänger-IC MAX2175 von Maxim Integrated Products erlaubt den Bau ferngespeister Radioempfänger direkt an der Antenne.

Mit dem Empfänger-IC MAX2175 bietet Maxim Integrated Products Entwicklern von Radiogeräten, speziell Autoradios, die Möglichkeit den Tuner nahe der Antenne zu installieren - um lange HF-Koaxialkabel einzusparen.

Um teure und verlustbehaftete HF-Koaxialkabel, mit denen sonst die über das Fahrzeug verteilt platzierten Antennen mit dem zentralen Radioempfänger verbunden werden, durch eine digitale Verbindungsleitung für I2S-Daten zu ersetzen, hat Maxim Integrated Products den Radio-Empfänger-IC MAX2175 entwickelt. Er erlaubt den Bau kleiner, ferngespeister Tuner, die direkt an der Antenne platziert werden können und digitale I2S-Daten ausgeben. Für die Bündelung mehrerer Tuner-Ausgangssignale bietet Maxim passende Serialisierer und Deserialisierer (MAX96711, MAX96708) an, die auch die Fernspeisung übernehmen können.

Der Tuner-IC MAX2175 verarbeitet LW/MW/KW-Signale (AM und DRM) direkt ohne Mischer und gibt sie digitalisiert über eine I2S-Schnittstelle aus. Für Signale im UKW-Bereich (FM, DRM+), Band III (VHF) und L-Band (DAB, DMB, DAB+) erfolgt vor der Digitalisierung eine Mischung auf eine niedrigere Zwischenfrequenz.

Programmierbare Verstärker am Eingang und vor den Analog/Digital-Umsetzern erlauben eine Anpassung an die jeweilige Empfangssituation. Gesteuert wird der Tuner-IC über eine I2C-Schnittstelle, für den Betrieb wird nur eine Versorgungsspannung (3,3 V) benötigt. Er eignet sich für Empfängerkonzepte auf der Basis von SDR (Software Defined Radio), die z.B. per Software an länderspezifische Vorschriften bzw. per Update an neue Übertragungsstandards angepasst werden können.