Neuorganisation ohne bisherige Nr. 2 Drei Top-Manager verlassen Intel

Intels President Renee J. James verdiente 2014 nur 8.029.700 Dollar - rund ein Viertel von Qualcomms Amtskollege Aberle.

President Renee James, die den Chip-Giganten Intel mit CEO Brian Krzanich geführt hat, wird den weltgrössten Halbleiterhersteller zusammen mit weiteren Top-Managern verlassen - unter ihnen ist auch Infineons Ex-Vorstand Prof. Hermann Eul, der zuletzt das Mobilprozessor- und Modem-Geschäft geleitet hatte.

President Renee James war nach einer Neuorganisation im Jahr 2013 bei Intel die Nr. 2 hinter CEO Brian Krzanich und verantwortlich für Fertigung, Software, Sicherheitstechnik und Strategie/Planung.

In einem internen Memo schrieb James, dass sie eine CEO-Rolle bei einer anderen Firma annehmen werde.

Ihre Ankündigung wird zu einer weiteren Neuorganisation führen, in Folge derer Human Ressources  sowie Technologie&Fertigung zukünftig direkt an Krzanich berichten werden. Das derzeit von Peter Cleveland geleitete sogenannte "Global Policy Team" wird in den Bereich "Law und Policy" unter Steve Rodgers überführt.

James bemerkenswerteste Aktivität war sicherlich die 1,5 Mrd. Dollar umfassende Investition in Chinas Hersteller Spreadtrum Communications (der mit RDA Microelectronics zusammengeführt wurde), mit welcher China geholfen wurde, einen eigenen Mobilfunk-Chip-Hersteller aufzubauen und chinesischen OEMs und Whitebox-Herstellern eine Alternative zu Qualcomm zu geben.

James soll den Deal auf dem Mobile World Congress 2014 bei einem Treffen mit Spreadtrums CEO Leo Li eingefädelt haben.

Neben James wird auch Arvid Sodhani, Chef von Intel Capital, der Investment-Firma des Chip-Herstellers, nach 35 Jahren Firmenzugehörigkeit ausscheiden. Zukünftig wird Intel Capital mit den Bereichen Strategie sowie Merger&Akquisitionen zusammengeführt und von Wendell Brooks geleitet, der derzeit Berger&Akquisitionen leitet.

Auch Mike Bell, zuständig für Wearables, wird zurücktreten und Ex-Infineon-Vorstand Prof. Hermann Eul scheidet nach Ablauf seines Vertrages im Jahr 2016 aus. Eul leitete den Bereich Modems und Mobilprozessoren, bis Intel die Entscheidung traf, dieses Geschäft in der PC- und Mobilgeräte-Einheit zusammenzufassen.

Die Geschäftsbereich Sicherheit, der bislang unabhängig im Rahmen der McAfee-Organisation agierte, wird formell in die Intel-Organisation integriert.

Aicha Evans, Chef des Bereiches Kommunikation und Devices, wird dem Management-Board beitreten, um der zunehmenden Bedeutung der Wireless-Technologie für Intel Strategie Rechnung zu tragen.

Schließlich wird Josh Walden, Chef von Intel neuer Technologie-Gruppe zukünftig für alle Produkt- und Entwicklungsteams verantwortlich sein, die neue Produktkategorien umfassen wie z.B. interaktive Computing-Devices und Wearables.