Intel Keynote auf der CES 2018 »Daten sind das Fundament der Innovation«

Brian Krzanich, CEO von Intel, hielt die erste Keynote der CES am Vorabend des Messestarts.
Brian Krzanich, CEO von Intel, hielt die erste Keynote der CES am Vorabend des Messestarts.

Passend zu Las Vegas war die Eingangs-Keynote von Intels CEO Brian Krzanich auf der CES 2018 mehr Show denn Keynote. Nach einer multimedialen Show, mit der er sein Unternehmen als Partner an Sportfernsehen und Hollywood empfehlen wollte, streifte er aber auch Quanten- und Neuromorphes Computing.

In der Eröffnungs-Keynote zur CES 2018 präsentierte Intel-CEO Brian Krzanich, wie Daten die Welt um uns herum verändern und technische Innovationen die Zukunft beeinflussen können, vom Autonomen Fahren über Künstliche Intelligenz (KI) bis hin zu Virtual Reality (VR) und eindringlichen Medienerlebnissen.

Krzanich stellte das erste autonome Fahrzeug innerhalb seiner aus 100 Autos bestehenden Testflotte vor. Zudem gab er bekannt, dass die Automobilhersteller BMW, Nissan und Volkswagen ihre auf Mobileye-Technik basierenden digitalen Karten in ihre neuen Fahrzeugmodelle integrieren. Außerdem kündigte er neue Kooperationen mit der chinesischen SAIC Motor und NavInfo an, um die Erstellung digitaler Landkarten auf China auszuweiten.

Mit Blick auf das Thema Künstliche Intelligenz gab Krzanich eine Partnerschaft mit Ferrari Nord-Amerika bekannt. Der italienische Sportwagenbauer setzt die KI-Plattform von Intel ein, um nützliche Informationen direkt von der Rennstrecke sowohl für Fahrer als auch für Fans zu gewinnen. Im Bereich eindringlicher Medienerlebnisse stellte der Intel-Boss zum einen die neu gegründeten Intel Studios vor. Zum anderen kündigte er an, dass Paramount Pictures als erstes großes Hollywood-Studio gemeinsam mit Intel den Einsatz von Intels Medientechnik für das visuelle Storytelling der Zukunft nutzt.

»Daten werden soziale und wirtschaftliche Veränderungen mit sich bringen, die wir in diesem Ausmaß vielleicht ein- oder zweimal in einem Jahrhundert erleben«, erklärte Krzanich. »Daten sind das Fundament der Innovation. Daten definieren neu, wie wir unser Leben gestalten — bei der Arbeit, zuhause, auf Reisen sowie bei Sport und Unterhaltung.«

Einblicke in eine autonome Zukunft

Beim Autonomen Fahren kündigte Krzanich wichtige Meilensteine von Intel und des vor rund einem Jahr übernommenen israelischen Technologieunternehmens Mobileye an. So werden zwei Millionen Fahrzeuge von BMW, Nissan und Volkwagen im Laufe dieses Jahres die REM-Technologie (Road Experience Management) von Mobileye nutzen, um Daten zu sammeln, auf deren Basis sich kostengünstige, skalierbare HD-Karten erstellen und schnell aktualisieren lassen.

Den chinesischen Markt betreffend gab der Intel-Boss zwei wichtige Partnerschaften mit dem führenden chinesischen Automobilhersteller SAIC Motor und mit NavInfo bekannt, einem Hersteller von digitalen Karten und Standortdiensten. SAIC wird autonome Fahrzeuge der Level 3, 4 und 5 auf Basis der Mobileye-Technik in China entwickeln. Das Autonome Fahren unterscheidet Autos nach verschiedenen Stufen. Ein Level-4-Fahrzeug ist beispielsweise ein vollautomatisiertes Auto, das nahezu ohne menschliche Eingriffe auskommt, ein Level-5-Fahrzeug ist vollständig autonom und erfordert keinerlei menschliche Interaktion während der Fahrt mehr.

Krzanich stellte zudem die neue Intel-Plattform für automatisiertes Fahren vor, die für Autos angepasste Atom-Prozessoren von Intel mit den EyeQ5-Chips der Tochter Mobileye kombiniert. Intel bringt damit eine Plattform für Autonomes Fahren von Level 3 bis Level 5 auf den Markt, die skalierbar ist. Der Intel-CEO holte Mobileye-Mitgründer Prof. Amnon Shashua, heute Intel Senior Vice President und CEO/CTO von Mobileye, auf die Bühne und ließ ihn das Konzept des neuen Prototypen-Fahrzeugs erklären.

Weiterhin stellte Krzanich den Volocopter eines Münchner Start-ups vor, ein vollelektrisches, senkrecht startendes und landendes Fluggerät, das für den Personentransport entwickelt wurde. Die im Volocopter eingesetzte »Intel Flight Control«-Technologie basiert auf der »Intel Falcon 8+ Drohne«, die zu Inspektionszwecken, für Vermessungen und zur Kartierung verwendet wird. Als besonderer Hingucker ließ er unter strengen Vorsichtsmaßnahmen im ParkTheater des Monte Carlo Casinos einen Volocopter zu einer kurzen Flugdemo abheben.

Bilder: 11

CES 2018: Die Intel-Keynote in Bildern

Brian Krzanich, CEO von Intel, hielt die erste Keynote der CES 2018 am Vorabend des Messestarts.