Überstrom-Schutzschalter Bei Überströmen wird ein Fehler nach 10,5 ms ausgelöst

Überstrom-Schutzschalter für Ströme bis 400 mA

Maxim führt mit MAX14544 und MAX14545 bidirektionale Schutzbausteine ein, mit denen der Stromfluss in beide Richtungen überwacht und begrenzt werden kann. Ein eingebauter 28-V-MOSFET schützt den Ausgang von Host-Geräten gegen Überstrom und zu hohen Spannungen, die beispielsweise durch Ladegeräte auftreten können.

Die Strombegrenzung in Vorwärtsrichtung ist einstellbar auf 200 mA oder 400 mA, in Rückwärtsrichtung spricht die Begrenzung bei 150 mA an. Bei Überströmen wird ein Fehler erst nach 10,5 ms ausgelöst, um Einschalt-Stromspitzen abzufangen. Bei Überspannungen schaltet der Baustein hingegen sofort ab. Der MAX14545 bleibt nach einem Fehlerfall ausgeschalten, der MAX14544 verfügt hingegen über eine Auto-Retry-Funktion.

MAX14544/14545 sind in einem 2 x 2 mm² kleinen, 8-poligen T-DFN-Gehäuse verfügbar und über den erweiterten industriellen Temperaturbereich (-40 bis +85 °C) voll spezifiziert.