Bewerbungsfrist endet am 30. April Aufruf für Alfred-Kuhlenkamp- und GMM-Preis

GMM 2017 - Ausschreibungen
Für den Alfred-Kuhlenkamp-Preis winkt ein Preisgeld von 3000 Euro; der GMM-Preis ist mit 2500 Euro dotiert.

In diesem Jahr schreibt die GMM den Alfred-Kuhlenkamp-Preis 2017 für konstruktive und experimentelle Arbeiten sowie den GMM-Preis 2017 als Literaturpreis aus.

Für beide Preise geht die Bewerbungsfrist bis zum 30. April 2017. Bis zu diesem Termin ist das Einreichen der Bewerbungen bei der GMM-Geschäftsstelle möglich. Sowohl der Alfred-Kuhlenkamp-Preis als auch der GMM-Preis werden im Rahmen des Mikrosystemtechnik-Kongresses verliehen, der vom 23. bis 25. Oktober 2017 in München stattfindet.

Alfred-Kuhlenkamp-Preis

Mit dem Alfred-Kuhlenkamp-Preis, der mit 3000 Euro dotiert ist, werden herausragende konstruktive oder experimentelle Arbeiten der Mikro- und Feinwerktechnik ausgezeichnet. Bei den Bewerbungen akzeptiert die GMM Arbeiten ganz unterschiedlicher Art:

  • Originelle, wissenschaftlich-schöpferische Arbeiten
  • Überzeugend gelungene Konstruktionen, auch ohne überwiegend wissenschaftlich-theoretischen Inhalt
  • Die Erarbeitung neuer verfahrenstechnischer Lösungen

GMM-Preis

Der GMM-Preis wird als Literaturpreis für eine besonders gelungene Veröffentlichung vergeben. Dissertationen und Master-Arbeiten stehen also nicht im Fokus. Die Veröffentlichung sollte nicht länger als drei Jahre zurückliegen und darf aus sämtlichen Fachgebieten der GMM stammen. Die Bewerber sollten nicht älter als 40 Jahre und GMM-Mitglied sein. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert.

 

 

Die GMM 
GMM MitgliederinfoDie GMM ist die bedeutendste unabhängige, wissenschaftliche Organisation auf dem Gebiet der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik im deutschsprachigen Raum.
Als Medienpartner berichtet die Elektronik regelmäßig über die Aktivitäten des Verbands.