Ladungspumpe für 100 % Tastverhältnis 60-V-High-Side-n-Kanal-MOSFET-Treiber

Blockschaltbild des LTC7003.
Blockschaltbild des LTC7003.

Der LTC7003 von Linear Technology ist ein High-Side-n-Kanal-MOSFET-Treiber für Betriebsspannungen bis 60 V. Seine interne Ladungspumpe ermöglicht es, dass der externe n-Kanal-MOSFET-Schalter beliebig lange im On-Zustand verbleiben kann.

Der 1-Ω-Gate-Treiber im LTC7003 ist in der Lage, MOSFETs mit großer Gate-Kapazität steilflankig und mit nur 35 ns Signalverzögerung anzusteuern. Damit eignet sich der Treiber sowohl für Hochfrequenz- als auch für statische Schaltanwendungen.

Der Treiber lässt sich an Eingangsspannungen zwischen 3,5 und 60 V betreiben und liefert eine Gate-Treiber-Spannung zwischen 3,5 bis 15 V. Er überwacht den Ausgangsstrom des externen MOSFET-Schalters durch Messung des Spannungsabfalls über einem externen Messwiderstand in dessen Drain-Stromkreis und erkennt das Auftreten eines Überstroms.

Wenn der Schaltstrom einen vorgegebenen Grenzwert überschreitet, setzt der LTC7003 eine Fehlermarke und schaltet den externen MOSFET für eine durch einen externen Timing-Kondensator vorgegebene Zeit aus. Danach führt der MOSFET-Treiber einen automatischen Neustart aus.

Die kurzen Anstiegs- und Abfallzeiten von nur 13 ns bei 1000 pF Lastkapazität sorgen für geringe Schaltverluste. Zu den Merkmalen des Bausteins zählen eine einstellbare Strombegrenzung, ein Ausgang zur Stromüberwachung, eine einstellbare Überspannungs-Abschaltung und Enable-Eingänge.

Der LTC7003 ist im MSOP-16-Gehäuse erhältlich. Zur Auswahl stehen eine Version für unterschiedliche Sperrschichttemperaturen: für den industriellen Temperaturbereich von -40 bis +125 °C, für den bei Automobil-Anwendungen vorgeschriebenen Temperaturbereich von -40 bis +125 °C sowie für den militärischen Temperaturbereich von -55 bis +150 °C.

Linear Technology wurde im März 2017 von Analog Devices übernommen.