Embedded Computing VIA stößt S3-Grafik ab

VIA hat die 2001 akquirierte Grafikschmiede S3 jetzt an HTC verkauft.

VIA und HTC haben eine verbindliche Vereinbarung unterzeichnet, dass die gesamte Beteiligung an der Grafikprozessorschmiede S3 an HTC verkauft wird. S3 Graphics wurde 2001 von VIA akquiriert. 2005 ging dann das Geld aus, so dass ein Kapitalgeber gesucht wurde. Diesen fand VIA in der Kapitalgesellschaft WTI Investment International, Ltd., die das Unternehmen aus der Zahlungsklemme befreite. Der Kaufpreis für S3 beläuft sich auf 300 Mio. US-Dollar. Davon erhalten VIA 147 Millionen und WTI 153 Millionen.

Tzu-mu Lin, Senior Vice President and Board Director von VIA sagt: »Damit können wir einen Teil unseres weitläufigen IP-Portfolios monetarisieren und gleichzeitig behalten wir genug Know-How, um weiterhin unsere Prozessoren und Chipsätze mit Grafikfähigkeiten auszustatten.«