Echtzeit-Betriebssystem Version 7.0 von FreeRTOS geht online

FreeRTOS hat Version 7.0 des Echtzeit-Betriebssystems veröffentlicht. Das neue Release steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit.

Die neue Version zeichnet sich u.a. durch die Implementierung eines Software-Timers aus. Dadurch können timer callbacks innerhalb einer Task ausgeführt werden und müssen nicht mehr durch einen Interrupt ausgelöst werden. Die Implementierung verbraucht keine zusätzlichen Ressourcen oder Rechenzeit, außer wenn ein Timer ausläuft.

Der Kernel von FreeRTOS 7.0 ist vollständig rückwärtskompatibel zu Version 6 – Änderungen am Code sind bei einer Portierung nicht nötig. Trotzdem soll sich der neue Kernel durch eine höhere Leistung auszeichnen.

Insgesamt gibt es von FreeRTOS 52 offizielle Portierungen auf 27 Mikrocontroller-Architekturen. Neu hinzugekommen ist eine Version für den MSP430 von Texas Instruments und das MCU Code Composer Studio.
Jede offizielle Portierung enthält eine dokumentierte und vorkonfigurierte Beispielapplikation, die die Kernel-Funktionen demonstriert und eine schnelle Einarbeitung garantiert.

FreeRTOS ist ein gut portierbarer, lizenzkostenfreier Open-Source-Kernel, der auch in kommerziellen Projekten eingesetzt werden darf. Das Lizenzmodell schreibt nicht vor, dass eigener oder modizifzierter Code veröffentlicht werden muss. Eine kommerzielle Version mit Support-Optionen ist allerdings ebenfalls unter dem Namen OpenRTOS durch High Integrity Systems verfügbar. Schließlich existiert auch noch SafeRTOS, eine Variante für sicherheitskritische Mikrocontroller-Systeme.