Single-Board-Computer Universeller x86er im 3,5-Zoll-Format

3,5-Zoll-Board MIO-5350 – jetzt im Lieferprogramm von Fortec.
3,5-Zoll-Board MIO-5350 – jetzt im Lieferprogramm von Fortec.

Das kompakte Board kann wahlweise mit Pentium-, Celeron- oder Atom-Prozessoren bestückt werden.

Fortec AG hat Advantechs MIO-5350 ins Programm aufgenommen, ein 3,5-Zoll-Board, das für viele Einsatzszenarien geeignet ist. Das Board misst 146 x 102 mm² und kann mit verschiedenen Prozessoren aus Intels 14-nm-Tri-Gate-Prozess mit der neuen Goldmont-Mikroarchitektur bestückt werden. Diese Prozessoren weisen gegenüber ihren Vorgängern eine bis zu 30 % verbesserte Rechen- und Grafikleistung auf – bei gleichzeitig geringerem Energiebedarf.

Zur Auswahl stehen der Intel Penium N4200, Celeron N3350 sowie Atom E3930/40/50. Die TDP dieser Zwei- und Vierkernchips liegt zwischen 6 und 12 Watt. Die integrierte Grafik der Chips gibt Videos bis hin zu H.265 (HEVC) wieder. Standardmäßig sind VGA-, LVDS- und HDMI-Grafikschnittstelle vorhanden. Auf Wunsch können auch Displayport und Embedded Displayport nachgerüstet werden. Zusätzlich zu den üblichen PC-Schnittstellen gibt es eine zweite Ethernet-Schnittstelle (10/100/1000 Mb/s) sowie zwei serielle Schnittstellen.

Auf einem Mini-PCIe-Steckplatz kann eine MIOe-Erweiterung angebracht werden, die bei Bedarf die Bereitstellung von 1x SMBus, 3x USB2.0, LPC, 1x PCIe x1, line out, und DisplayPort ermöglicht. Dank der breiten Unterstützung von Windows 10, Linux Ubuntu 14.04, VxWorks 6.9.3.3 und Android ist der Single-Board-Computer schnell in bereits bestehende Systeme und Netzwerke integrierbar.