Elektronik-Zeitreise Taschencomputer als Sprachübersetzer

Im Bild übersetzt der Computer gerade das englische Wort Airport: Flughafen.
Im Bild übersetzt der Computer gerade das englische Wort Airport: Flughafen.

Einen echten Fortschritt zum traditionellen Wörterbuch stellte 1979 ein Taschencomputer dar, der mit einem Wortschatz von immerhin 5000 Wörtern und 50 Redewendungen für Übersetzungen verwendet werden konnte. Auch Lautschrift beherrschte das Gerät…

Die MBO Schmidt & Niederleitner GmbH & Co. KG hat zusammen mit der amerikanischen Firma Friends Amis Inc. einen Taschencomputer für den deutschen Markt entwickelt (DM 598.-). Er beherrscht die vier Grundrechenarten und kann die englischen Maßeinheiten in das metrische System umrechnen.

Durch den eingebauten Festwertspeicher ist der Computer außerdem in der Lage, ganze Sätze in vier verschiedenen Sprachen (deutsch, englisch, französisch und spanisch) zu verstehen und zu übersetzen. Daher eignet sich dieses Gerät auch als Dolmetscher (auf Reisen) und als Sprachlehrer.

Auf der alphanumerischen Tastatur wird das gesuchte Wort wie auf einer Schreibmaschine eingegeben. Durch einen Druck auf die Übersetzungstaste erscheint die richtige Antwort auf der 16-stelligen grünen Digitronanzeige. Wird bei der Eingabe ein Fehler in der Rechtschreibung gemacht, korrigiert der Taschencomputer das Wort und zeigt die richtige Schreibweise an.

Das gespeicherte Vokabular (5000 Worte und 50 Redewendungen) kann nicht nur ungeordnet, sondern auch nach Sachgruppen oder in alphabetischer Reihenfolge abgerufen werden. Auf Anforderung wird das darzustellende Wort nach den Regeln der internationalen Lautschrift angezeigt.

Bei Worten oder Begriffen, die aus Platzgründen nicht mehr auf der 16-stelligen Anzeige dargestellt werden können, kann man durch Betätigen der entsprechenden Taste die Anzeige umlaufen lassen. Das Auswechseln der Informations-Speicher kann der Anwender in Sekundenschnelle vornehmen. Neben sechs verschiedenen Sprachen sind Datenspeicher mit Adressenverzeichnissen, Kundenkarteien, Gebührentabellen, Flugplänen und Fachwortregistern in Vorbereitung.

Die Zeit, in der man sich mit Wörterbüchern und Tabellen mühsam Informationen sammelt, gehört also bald der Vergangenheit an. Größe des Geräts: 17 x 9 x 4 cm³.

 

Elektronik-Zeitreise
Elektronik-ZeitreiseDie Elektronik wird 65 Jahre – der perfekte Moment, um eine kleine Elektronik-Zeitreise zu beginnen: Wir haben in unserem Archiv geschmökert und bahnbrechende Neuigkeiten der vergangenen 65 Jahre entdeckt. Erleben Sie in unserer Elektronik-Zeitreise revolutionäre Neuigkeiten der vergangenen Jahrzehnte – gerne mit einem Schmunzeln.