Spatenstich Segger baut neuen Firmensitz

Rendering des neuen Firmengebäudes von Segger
Rendering des neuen Firmengebäudes von Segger

Der Entwicklungstool-Anbieter Segger platzt aus allen Nähten. Jetzt wurde erste der Spatenstich für ein neues Firmengebäude ausgehoben.

Segger Microcontroller bietet Embedded Software und Entwicklungswerkzeuge an. Stetiges Wachstum über die letzten Jahre macht nun eine Erweiterung erforderlich. In Monheim am Rhein – zwischen Köln und Düsseldorf – erfolgte der ersten Spatenstich für den neuen Firmenhauptsitz mit 2200 Quadratmetern Bürofläche. Eine Woche zuvor wurde das neue Büro mitten im Silicon Valley eröffnet. Im Jahr davor hat das Unternehmen bei Boston ein neues Bürogebäude bezogen.

An der Zeremonie für den ersten Spatenstich nahmen der Geschäftsführer von Segger, Ivo Geilenbrügge, und der Sales&Marketing-Direktor Harald Schober teil. Die räumliche Erweiterung von Segger korrespondiert mit dem stetig wachsenden Markt für Embedded-Systeme und den Wachstumsplänen von Segger. Dazu möchte Geschäftsführer Geilenbrügger weitere Softwareentwickler einstellen und den Support verstärken. Das neue Gebäude wird voraussichtlich im August 2018 bezogen.