Industrie-PCs Robuste Rechner aus eigener Fertigung

Der kleine Industrie-PC-Hersteller noax Technologies hat sich auf robuste, lüfterlose Geräte spezialisiert und verwendet als Herzstück ein eigenes All-in-one-Motherboard.

Die noax Technologies AG entwickelt, produziert und vertreibt seit über 20 Jahren Industrie-PCs. Im Mittelpunkt stehen Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit der Terminals auf Basis robuster, komplett geschlossener Gehäuse sowie der Verzicht auf störanfällige Außenlüfter.
Bereits Anfang der 90er Jahre startete das noax-Team mit der Entwicklung von Industriecomputern (IPCs).

Ziel war, den Kunden größtmögliche Kompatibilität, langfristige Verfügbarkeit und hohe Laufsicherheit der Geräte zu bieten. 1998 wurde daraufhin die heutige noax Technologies AG gegründet. Um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, entwickelt noax seine Industrie-PCs ständig weiter.Die Geräte werden z.B. von der Maschinendatenerfassung und Steuerung an CNC-Maschinen über die mobile Lagerverwaltung mit WLAN-Anbindung auf Staplern bis hin zur Betriebsdatenerfassung in der Lebensmittelproduktion eingesetzt.

Dabei haben alle noax-Computer komplett geschlossene Gehäuse, verzichten auf Außenlüfter, sind kompakt aufgebaut und verwenden ausschließlich industrietaugliche Komponenten und das noax-All-In-One-Motherboard. Für noax Industrie-PCs gibt es 10 Jahre Service und Support.

Steuerung der kompletten Prozesskette

Noax verfolgt die Strategie einer überschaubaren Fertigungstiefe. So werden die All-In-One-Motherboards, die Gehäuse, das Kühlsystem und weitere Komponenten von den noax-Ingenieuren entwickelt. Die Produktion der Komponenten erfolgt bei spezialisierten Zulieferunternehmen. Die finale Fertigung erfolgt wiederum im noax-Werk in Ebersberg bei München. Die dadurch erzielte lückenlose Steuerung und Kontrolle der gesamten Prozesskette durch das qualifizierte Mitarbeiterteam sorgt für die noax-Qualität. Zu dieser Qualität zählen zahlreiche Produktprüfungen und Zertifizierungen sowie ein 48-stündiger Burn-in-Test für jedes Gerät.

All-In-One-Motherboard – Herzstück eines jeden noax-IPC

Das eigenentwickelte noax-All-In-One-Motherboard ist das Herzstück eines jeden noax Industrie Computers. Das Board ist in unterschiedlichen Varianten erhältlich und ermöglicht so eine individuelle Anpassung an die spezifischen Anforderungen. Je nach Variante bietet noax Industrie PCs mit Intel Celeron M oder auch Intel Core-2-Duo-Prozessoren, die mit bis zu 8 Gbyte RAM ausgestattet werden können. So ist sichergestellt, dass Windows- und Linux-Betriebssysteme auf noax-Computern einwandfrei funktionieren. Alle noax-Industrie PCs sind zusätzlich mit einem eigenen Microcontroller ausgestattet, der einerseits zahlreiche Überwachungs-Funktionen ausführt, andererseits eine einfache Gerätekonfiguration ermöglicht, um den individuellen Kundenanforderungen gerecht zu werden. Darüber hinaus können die IPCs über zwei PCI- bzw. PCI-Express-Steckplätze und weitere zwei Mini-PCI-Express-Steckplätze unkompliziert erweitert werden.