Industrie-Server Rechenpower für Big Data in der Industrie

Mit der zunehmenden Vernetzung im Zuge von Industrie 4.0 steigt die Menge der generierten Daten exponentiell. InoNet zeigte deshalb auf der SPS einen Industrie-Server für »Big Data«.

Benedikt Merl, PR-Manager von InoNet Computer, glaubt, dass »Big Data« das nächste große Ding in der Industrie ist. Denn mit der allumfassenden Vernetzung im Zuge von Industrie 4.0 steigt die Menge der von Feldgeräten generierten Daten exponentiell. Schon jetzt bereitet sich InoNet auf diese Entwicklung vor und stellte einen leistungsfähigen Industrie-Server auf der SPS IPC Drives in Nürnberg vor.

Der »High Performance Computer« Mayflower-HPC-II im 4HE-Rackmount- oder Tower-Chassis ist mit zwei Intel-Xeon-E6-2600v3-Prozessoren der aktuellen Generation ausgestattet. Mit bis zu 256 GB DDR4-Arbeitsspeicher liefert das Gerät industrieharte Servertechnik, z.B. für die Datenauswertung in IoT und Smart-Factory-Anwendungen.
Als kleiner Bruder zeigte das Unternehmen den Embedded-PC Mayflower-HPC-EM3. In 9 Litern Gehäusevolumen steckt ein Core-i7-4790S (Haswell Refresh) oder ein Xeon E3-1275v3 sowie der H81-Chipsatz. Alle Mitglieder der HPC-Serie sind robust auch bei Temperaturen von über 45 °C, Staub, Schmutz und Erschütterungen. Für die Produkte garantiert Inonet eine Langzeitverfügbarkeit von sieben Jahren.