Entwicklungstools Qt 4.7 mit Performance-Verbesserungen

Version 4.7 des Software-Frameworks Qt wartet mit Verbesserungen beim Rendering von Schrift, Webseiten und Animationen auf. Außerdem gibt es eine neue Scriptsprache, die Programmschnittstellen und deren Verhalten beschreibt.

Qt ist ein Anwendungs- und Entwicklungsframework, mit dem sich aus einer Codebasis Anwendungen für Windows 7/CE, Linux, MacOS und Symbian erstellen lassen. In der neuen Version 4.7 wurde insbesondere das Webrendering beschleunigt. Komplizierte Web-2.0-Seiten wie Facebook scrollen um 67 Prozent schneller, einfache HTML-Seiten gar über dreimal so schnell. Auch Animationen sind um ein Drittel schneller. Weitere Performance-Verbesserungen betreffen die Darstellung von Partikelsystemen in OpenGL und die Anzeige von statischem Text.

Eine weitere, wesentliche Neuerung von Qt 4.7 ist die Scriptsprache "QML". QML ist die Qt Meta-Object-Language, die eine Programmschnittstelle und ihr Verhalten beschreibt. Entwickler, die bereits mit Skriptsprachen wie Javascript gearbeitet haben, werden sich damit schnell zurechtfinden. Mit der Skriptsprache können Designer der Benutzeroberfläche und Programmentwickler parallel und Schritt für Schritt zusammenarbeiten.