Standardisierung Neuer Design-Leitfaden für COM-Express-Basisboards

In der neuesten Spezifikation von COM Express finden sich High-Speed-Interfaces wie z.B. die dritte Generation von PCI-Express oder USB 3.0. Deshalb gibt es jetzt auch einen überarbeitete Entwicklungsvorgaben für Baseboards.

Ein Arbeitskreis der PICMG hat den Design Guide für COM-Express-Baseboards auf neuesten Stand gebracht, um die neuen Signale zu berücksichtigen, die mit der PICMG-Spezifikation COM.0 R2.1 eingeführt worden sind. Der Leitfaden enthält Designregeln und Anleitungen für den Umgang mit den aktuellen High-Speed-Interfaces wie PCI Express Gen3, den neuen SuperSpeed-Modus von USB 3.0 und Serial-ATA mit 6 Gb/s. Ebenfalls enthalten sind Referenz-Schaltpläne für digitale Display-Interfaces (DDI), um HDMI, DVI und DisplayPort zu unterstützen. Der neue Leitfaden steht zum kostenlosen Herunterladen auf den Internetseiten der PICMG und von Adlink zur Verfügung.

»In die Simulation der neu aufgenommenen High-Speed-Signale wurde viel Zeit und ein erheblicher Aufwand gesteckt, um sicherzustellen, dass die Design-Regeln auch zu funktionierenden Träger-Boards führen«, erklärte Jeff Munch, Technologie-Vorstand bei Adlink und Vorsitzender des PICMG-Arbeitskreises. Die Revision 2 des COM Express Carrier Design Guide enthält Informationen für die Entwicklung eines kundenspezifischen Träger-Boards für COM-Express-Module. Der Leitfaden enthält Referenzschaltpläne für die Anbindung von Peripheriefunktionen auf dem COM-Express-Basebaord. Er erläutert, wie die unterstützten Bussysteme erweitert werden und wie zusätzliche Peripheriefunktionen und Erweiterungsslots hinzugefügt werden können.

»Fortlaufende Aktualisierungen sind wichtig, um wirklich leistungsfähige Designs auf der Basis beliebiger, offener Spezifikationen zu ermöglichen,» sagte Joe Pavlat, Präsident und Vorsitzender des PICMG-Konsortiums.

Der Design Guide ersetzt nicht die vollständige COM-Express-Spezifikation der PICMG. Um über vollständige Richtlinien zum Design von COM-Express Träger-Boards und -Systemen zu verfügen, gibt es die vollständigen Informationen auf der Seite der PICMG.