Software-Lizenzierung Matlab/Simulink für ganz Baden-Württemberg

Alle Studierenden und Mitarbeiter der landeseigenen Universitäten und Dualen Hochschulen in Baden-Württemberg können ca. 80 Matlab- und Simulink-Werkzeuge für ihre Arbeiten nutzen. Das Land hat die Produkte pauschal lizenziert.

Das Land Baden-Württemberg stattet rund 175.000 Studierende der landeseigenen Universitäten und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) sowie die Dozenten mit Matlab und Simulink aus. Mit der neuen »Total Academic Headcount«-Lizenz (TAH) stehen die Tools von MathWorks zur Analyse, Modellierung und Simulation auf allen Campus-, Mitarbeiter- und Studenten-Rechnern zur Verfügung. Ziel ist es, das interdisziplinäre Arbeiten an den Universitäten weiter zu fördern und noch mehr Praxisrelevanz in den Lehr- und Forschungsalltag zu bringen.

Studierende an allen Universitäten im Land Baden-Württemberg und der DHBW können nun eine einheitliche Softwarelösung für mathematische Berechnungen und Model-Based Design in Elektrotechnik, Maschinenbau, Bioinformatik, Chemie oder im Finanzwesen nutzen. So erlernen sie den Umgang mit Tools, die in der Industrie bereits weit verbreitet sind, und können ihr neues Wissen für ihre berufliche Karriere gewinnbringend einsetzen.

Die TAH-Lizenz erleichtert fächerübergreifende Forschungsprojekte an Universitäten. So können beispielsweise Informatiker und Ingenieure problemlos Daten und Algorithmen austauschen, und Ingenieure wiederum barrierefrei mit Biosystemtechnikern oder Medizinern zusammenarbeiten.