PC-Markt im Sturzflug Lenovo überholt HP als größten PC-Hersteller

Im 2. Quartal 2013 ist der weltweite PC-Markt weiter geschrumpft: Um 11,4 % sanken die Verkäufe im Vergleich zum gleichen Quartal des Vorjahrs. An der Spitze der Hersteller gab es eine Wachablösung: Lenovo überholte erstmals in der Firmenhistorie den bisherigen amerikanischen Marktführer HP.

Laut der Marktforschungsfirma IDC wurden im 2. Quartal 2013 insgesamt 75,632 Mio. PCs ausgeliefert, fast 10 Mio. oder 11,4 % weniger als in Q2 2012. Die meisten Geräte kamen von dem neuen Marktführer Lenovo, der mit 1,4 % weniger Verkäufen gegenüber 2012 die geringsten Einbußen hatte. HP verlor den "Platz an der Sonne" dank -7,7 % Verkäufen, was allerdings immer noch weitaus besser ist als die Entwicklung bei Acer und ASUS: Die beiden Taiwaner mussten Verkaufsrückgänge um 32,6 bzw. 21,1 % hinnehmen. Der zweite große amerikanische Hersteller Dell konnte sich mit "nur" minus 4,2 % noch achtbar aus der Affäre ziehen und Platz 3 verteidigen.

Am 17.7. wird der weltgrößte Chip-Hersteller Intel seine finanziellen Ergebnisse für Q2 2013 vorstellen. Intels Prozessoren vom Typ Core-i dominieren den PC-Markt seit Jahren, insofern sind Auswirkungen des schwachen Geschäftes seiner Kunden auch auf Intels Bilanz sehr wahrscheinlich.

HerstellerPC-Verkäufe Q2 2013 in Mio.Marktanteil Q2 2013PC-Verkäufe Q2 2012 in Mio.Marktanteil Q2 2012PC-Verkäufe Veränderung
1. Lenovo (China)12.61916,7 %12.80215,0 %-1,4 %
2. HP (USA)12.37816,4 %13.41415,7 %-7,7 %
3. Dell (USA)9.23012,2 %9.63311,3 %-4,2 %
4. Acer (Taiwan)6.2268,2 %9.24110,8 %-32,6 %
5. ASUS (Taiwan)4.5906,1 %5.8206,8 %-21,1 %
Andere30.58940,4 %34.46440,4 %-11,2 %
Gesamt75.632100 %85.374100 %-11,4 %