Embedded Computing Kundenspezifische Baseboards von Adlink

Zusätzlich zu seinen Standard-Baseboards – hier für COM Express Typ 10 – bietet Adlink auch die Entwicklung solcher Boards im Kundenauftrag an.
Zusätzlich zu seinen Standard-Baseboards – hier für COM Express Typ 10 – bietet Adlink auch die Entwicklung solcher Boards im Kundenauftrag an.

Als neue Dienstleistung bietet Adlink an, kundenspezfische Trägerboards für seine Computermodule zu entwickeln. Die Entwicklung findet am Standort Mannheim statt.

Ergänzend zu seinen Computermodulen bietet Adlink Technology bietet ein neues Dienstleistungspaket namens »A+ Services« an. Das Angebot umfasst die Entwicklung von Carrier Boards in verschiedenen Formaten vom Konzept bis zur Serienfertigung und die gesamte Systemintegration. Die Boards werden am im Mannheimer Design Center der Adlink Technology entwickelt – sowohl für x86 als auch für die ARM-Plattform. Ziel ist es, Entwicklungsprojekte – von der Konzeption bis zum Serienprodukt – in weniger als sechs Monaten umzusetzen.

»Mit A+ Services reagiert Adlink auf die wachsende Nachfrage nach maßgeschneiderten Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen« sagt Dirk Finstel, CEO des ADLINK Technology Headquarter in Europa. »Neben neueren Standards wie SMARC werden auch Boards für COM Express, Qseven, ETX und viele weitere Formfaktoren designed.«

Im Testlabor von Adlink werden durchlaufen die Designs ein anspruchsvolles Testprogramm: Die Einhaltung der jeweiligen Spezifikation wird durch Compliance Tests validiert. Test der Stromversorgung, Signalintegrität, Thermische Simulation sowie mechanische Stress- und Belastungstests ergänzen das Programm. Über die Hardwareentwicklung hinaus übernimmt Adlink das Life Cycle Management während der gesamten Laufzeit des Produktes.