Computermodul mit neuem Atom-Prozessor Intel Atom E600 auf nanoETXexpress-Modul

Das Computermodul nanoETXexpress-TT ist mit den neuen Atom-CPUs der Reihe E6xx ausgestattet.

Kontron verbaut die Atom-Familie E6xx in Computermodulen und Panel-PCs. Zu den ersten Produkten gehört das Computermodul nanoETXexpress-TT.

Das nanoETXexpress-TT ist Kontrons erstes Modul im »Ultra Small Form Factor« (55 mm x 84 mm) und es ist mit dem neuen Intel-Atom-Prozessor E6xx bestückt. Das Modul verwendet die neue Kontaktbelegung Typ 10 der COM.0-R2.0-Spezifikation.

Das Modul arbeitet im erweiterten Temperaturbereich von -40°C bis +85°C und wird in vier Varianten erhältlich sein, sodass die Taktfrequenz zwischen 600 MHz und 1,6 GHz gewählt werden kann.

Applikationen für das nanoETXexpress-TT-Modul finden sich in allen Branchen, in denen Kleinst-PCs ihre Dienste unter besonders extremen Temperatur- und Vibrationsbedingungen verrichten müssen, wie Digital Signage, Energie, industrielle Automatisierung, Transportwesen oder MAG (Military Aerospace und Government).

Das Modul enthält zusätzlich zu LVDS das neue Digital Display Interface (DDI) für SDVO, Display Port oder HDMI, sodass zwei Displays unabhängig voneinander ansteuerbar sind. Applikationen können so die im Vergleich zu Intel Atom Prozessoren Z5xx um bis zu 50 Prozent verbesserte 3D-Grafikperformance nutzen. Das neu implementiere SPI (Serial Peripheral Interface) erlaubt externe Boot-Prozesse, die bisher nur über den LPC-Bus umgesetzt werden konnten.

Der Platform Controller Hub EG20T bietet neben drei PCI-Express-Lanes für kundenspezifische Erweiterungen auch zwei unterschiedliche Speicheroptionen: Entweder einen robusten microSD-Sockel (für bis zu 32 Gbyte) und 2x SATA-II-Schnittstelen (300 Mbyte/s). Optional unterstützt das Modul auch den im Chipsatz integrierten CAN-Bus zur direkten Verwendung z.B in Automotive-Lösungen.