Cloud Computing IBM eröffnet neues Cloud-Rechenzentrum in Ehningen

Rechenzentrum von IBM
Rechenzentrum von IBM

Für Kunden in der EMEA-Region eröffnet IBM in Ehningen ein neues »SmartCloud«-Rechenzentrum für Geschäftsanwendungen.

IBM hat an seinem Deutschland-Hauptsitz in Ehningen bei Stuttgart ein neues Cloud-Service-Rechenzentrum eröffnet. Damit können Unternehmen flexibel Geschäftsanwendungen wie Online-Konferenzen, E-Mail und Social Services aus der Cloud nutzen. Auch das gemeinsame und gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten in Standardformaten im Browser gehört dazu. Auch externe Partner und Kunden können unter Einhaltung sämtlicher Datenschutzvorgaben aus Deutschland und der EU ins Netzwerk aufgenommen werden. Je nach Bedarf können die Kunden die Services über ein Public- oder Private-Cloud-Modell oder auch als Mix aus Cloud-Diensten und Eigeninstallationen beziehen.

Mit der Eröffnung des neuen Cloud-Service-Rechenzentrums folgt IBM den Prognosen von Forrester Research, die davon ausgehen, dass Unternehmen ihre Ausgaben für Social-Collaboration-Software bis 2016 auf 6,4 Milliarden US-Dollar erhöhen werden.

Durch die Cloud Services aus dem Ehninger Rechenzentrum können Unternehmen flexibler auf neue Anforderungen reagieren und die Mitarbeiter neue Netzwerke knüpfen - intern oder auch mit Partnern oder Kunden. Sie sehen dann per Klick, ob ein Kollege anwesend ist und für eine kurzfristige Besprechung zur Verfügung steht.