embedded world 2013 Die Vorzeichen stehen auf Wachstum

Die wichtigste Embedded-System-Veranstaltung wird auch 2013 wieder zulegen: Die Ausstellungsfläche wird größer denn je und die internationale Bedeutung der Messe nimmt weiter zu.

Die embedded world ist für Aussteller wie Fachbesucher gleichermaßen seit einem Jahrzehnt die bedeutendste Veranstaltung im internationalen Messekalender. Neun von zehn Ausstellern bestätigen beispielsweise bei der embedded world 2012, dass die Veranstaltung eine hohe beziehungsweise überragende Bedeutung für ihre Marketing- und Absatzaktivitäten hat. Zudem ist sie die weltweit größte Spezialmesse für Embedded-Technologien. »Die erneuten Zuwächse bei der Ausstellungsfläche, der Anzahl der Neuaussteller sowie bei der Internationalität auf Ausstellerseite freuen uns sehr und untermauern die Bedeutung der Veranstaltung«, so Mattausch.

Die Messe steht dieses Jahr im Zeichen der Sicherheit. Securing Invisible Things ist deshalb auch das Thema der Keynote, die Stuart McLure hält. Er ist Präsident von Cylance und war zuvor bei McAfee/Intel in der Funktion des Chief Technology Officers weltweit zuständig für den Geschäftsbereich der Sicherheitsprodukte für Privat- und Firmenkunden. Wenn jemand etwas von Sicherheit versteht, dann er. Er wird in seiner Keynote kritisch hinterfragen, warum unsere Informationssysteme nicht sicher sind. Und was man tun kann, um den nächste Cyber-Angriff abzuwehren. Die Keynote findet am ersten Messetag, den 26. Februar um 11 Uhr statt und ist für alle Messebesucher und Konferenzteilnehmer frei.