Computermodule COM Express Typ 6 von Data Modul

Das COM Express Basic Type-6-Modul eDM-COMB-KL6 ist mit Intel Core i3/i5/i7 und Xeon-E3-Prozessoren der siebten Generation bestückt.
Das COM Express Basic Type-6-Modul eDM-COMB-KL6 ist mit Intel Core i3/i5/i7 und Xeon-E3-Prozessoren der siebten Generation bestückt.

Schon seit einiger Zeit spielt Data Modul – bekannt als Distributor und Integrator von Displays – auch im Markt der Computermodule mit und baut sein Angebot jetzt weiter aus.

Mit Erscheinen der aktuellen, siebten Intel-Core-Generation, Codename »Kaby Lake H«, stellt Data Modul COM-Express-Module mit den Prozessoren der Intel-IOTG-Roadmap vor.

Im Mittelpunkt der Neuvorstellung steht das COM Express Basic Type-6-Modul (eDM-COMB-KL6) mit Intel Core i3/i5/i7 und Xeon-E3-Prozessoren. Zum Standard-Funktionsumfang gehört der eigenentwickelte Embedded-Board-Controller DMEC  (Data Modul Embedded Controller) mit 
IO-Multiplexing für die Schnittstellen, Window Watchdog, UART, GPIO, RTM (Running Time Meter), Board-Information, I²C-Bus, SPI und PWM. Auch Sonderfunktionen, wie zum Beispiel ein CAN Controller lassen sich ohne zusätzliche Hardwarekosten integrieren. Dafür stehen EAPI-Treiber für Windows und Linux für das komplette Portfolio und alle künftigen Erweiterungen zur Verfügung.

Das eDM-COMB-KL6 kann mit den 14-nm-Dual- und Quadcore-Prozessoren der i3/i5/i7/Xeon-Reihe bestückt werden, die mit eine TDP von 25 bis 45 Watt aufweisen. Die drei Display-Anschlüsse, die diese Prozessoren bieten, sind als 3x DP++, HDMI 1.4 und DVI oder 1x VGA und 1x Dual Channel 24 Bit LVDS nach außen geführt. Durch eine Bestückoption kann auch eDP (Embedded DisplayPort) anstatt LVDS herausgeführt werden. Dadurch kommen auch die neuen, hochauflösenden 4k-TFTs mit eDP Eingang ohne Redesign des Baseboards zum Einsatz.

Bezüglich Sicherheit ist eine optionale Bestückung mit einem TPM-1.2- oder TPM-2.0-Chip möglich. Betriebssystem-Support wird für alle gängigen Linux Distributionen und Microsoft Windows 10 angeboten.