Kinetis-Mikrocontroller: Betriebssystem für »Dinge«

Die Entwicklungsumgebung MULTI von Green Hills ist jetzt offizielles Entwicklungstool für die Kinetis-Mikrocontroller von Freescale.

Freescale hat die Entwicklungsumgebung MULTI von Green Hills als Haupt-IDE für Kinetis-Mikrocontroller benannt, nachdem Green Hills Updates für Freescales Controller-Familie bereitgestellt hat. Zu den Software-Entwicklungs-Tools von Green Hills für Kinetis-MCUs zählt z.B. das Echtzeit-Betriebssystem µ-velOSity, das mit vollständigem Quellcode geliefert wird und ab 2 KB Codegröße konfiguriert werden kann. Ergänzt wird es um ein umfassendes Paket an Middleware und Treibern, einschließlich USB, Embedded GUI, TCP/IP, Netzwerksicherheitsprotokollen und Wireless-Treibern. Für Sicherheitsanforderungen gibt es FIPS-140-2-zertifizierte Verschlüsselungsbibliotheken. Für die Software-Entwicklung und Hardware-Integration gibt es mit der Green Hills Probe und Super Trace Probe einen JTAG-Debugger sowie die TimeMachine Debugging Suite.

[Berichtigung vom 25.08.14]
Im ursprünglichen Text dieser Meldung hieß es, MULTI sei die offizielle Entwicklungsumgebung für Kinetis-Mikrocontroller. Richtig ist, dass MULTI eine offizielle Entwicklungsumgebung für diese Controllerfamilie ist.