Security Allianz gegen Produktpiraten

»Nachahmung von Produkten ist in allen Branchen weltweit auf dem Vormarsch,« sagt Michael Hannawald von Renesas.(Bild: Christian Niessing).

Mit einer neuartigen Sicherheitsinfrastruktur auf Chip-Ebene können Renesas und Giesecke & Devrient für ‚Echtzeit-Sicherheit‘ sorgen: Geräte mit dem gesicherten Chip werden an der Fertigungslinie aktiviert.

»Statistiken zeigen, dass die Nachahmung von Produkten in allen Branchen weltweit auf dem Vormarsch ist. Für die Hersteller bedeuten Fälschungen nicht nur eine Bedrohung für die Einnahmen. Gefälschte Produkte stellen auch ein Sicherheitsrisiko dar, wenn sie – in der Produktion eingesetzt – von geringerer Qualität sind als das Original,« sagt Michael Hannawald, Vice President der Geschäftseinheit Industrial & Communications bei Renesas. Obendrein wendet sich der Kunde bei einem Mangel zunächst an den Original-Hersteller, weil er ja in der Regel glaubt, ein originales Produkt gekauft zu haben.
Renesas Electronics Europe nimmt gemeinsam mit Giesecke & Devrient (G & D) den Kampf gegen Produktpiraten auf. Beide Partner haben eine Zusammenarbeit im Bereich industrieller Sicherheitslösungen und Dienstleistungen vereinbart. Ein erstes Ergebnis dieser Zusammenarbeit stellt Renesas auf seinem Stand 445 in Halle 6 auf der SPS IPC Drives in Nürnberg vor.

Hierbei kommt die von G & D entwickelte Technologie ‚Trusted Service Manager‘ (TSM) in Kombination mit einer Chip-Aktivierungstechnologie auf den RZ/T-Chips von Renesas zum Einsatz. Die Chipfamilie RZ/T dient zur Ansteuerung von Industrie- und Servomotoren, Robotern sowie Aktoren. Integriert in den Chip ist ferner eine Multi-Protokoll-Engine, die mehrere Echtzeit-Ethernet-Varianten beherrscht und die Kommunikation per Hardware beschleunigt. Dieser Chip kann nun durch den TSM abgesichert werden.

Der TSM wird auch schon in Mobiltelefonen eingesetzt, zum Beispiel beim drahtlosen Bezahlen per NFC (Near Field Communication). Bezahlvorgänge benötigen die Nutzung einer Smartcard-Komponente, des sicheren Elements (SE) im Gerät. Dieser sichere Speicher fungiert als eine Art Tresor. Bei der industriellen Lösung soll es so ablaufen, dass Renesas die Gerätehersteller mit geschützten Chips versorgt, die erst an der Fertigungslinie durch den Trusted Service Manager aktiviert werden. G & D sorgt mit seinem TSM für die Verwaltung der Schlüssel und die sichere Kommunikation. Damit schaffen die Partner eine Infrastruktur für Echtzeit-Sicherheit auf Chip-Ebene.