3D-Drucker von Hewlett-Packard Zehnmal schnellere Fertigungszeiten

Neueste 3D-Druck Technologie von HP
Neueste 3D-Druck Technologie von HP

Die Robert Hofmann GmbH ist einer der ersten Dienstleister in Deutschland, der die HP-Technologie Multi Jet Fusion (MJF) für seine Kunden anbietet. Im Vergleich zu einer am Markt existierenden Technologie verspricht diese bis zu 10mal schnellere Fertigungszeiten.

Die neue Technologie eignet sich für kurze Vorlaufzeiten, geringe Porosität und hervorragende Oberflächenqualität bei funktionalen Prototypen und Kleinserien. Das besondere an der Technologie ist, dass sie auf Pulver basiert, jedoch keinen Laser erfordert.

Das Verfahren arbeitet mit wärmeleitenden und -isolierenden Flüssigkeiten, welche über eine oberhalb des Pulverbettes angebrachten Heizlampe das darunterliegende Material verfestigt. Als Material wird hierfür ein feinkörniges PA12- Material verwendet, welches hauchdünne Schichten von 80 µm ermöglicht. Dadurch entstehen Teile mit hoher Dichte, geringer Porosität sowie außergewöhnlich glatter Oberfläche, die minimale Endbearbeitung erfordern.

Diese Möglichkeiten ergänzen das vorhandene Dienstleistungsportfolio der Robert Hofmann GmbH im Bereich 3D-Druck, und als technische Details sind hervorzuheben:

  • Tatsächliches Bauvolumen: 380 x 284 x 380 mm³ (15 x 11.2 x 15 Zoll³)
  • Schichtdicke bei 4200 Drucker: 0,07 bis 0,1 mm (0,0027 – 0,004 Zoll)
  • Mindestwandstärke: 0,8 mm möglich
  • Druckauflösung: 1200 dpi
  • Oberflächenstruktur: weiche Oberfläche ohne sichtbare Schichten, steingraue Farbe