3D-Leiterplattendruck Vom Eigenbedarf zur Dienstleistung

Funktionsmuster eines 3D-Leiterplattenbrucker
Funktionsmuster eines 3D-Leiterplattenbrucker

Phytec hat mit dem 3D-Leiterplattendrucker von Nano Dimensions viel Erfahrungen sammeln können. Daraus hat sich jetzt eine Vertriebspartnerschaft ergeben.

Phytec bietet einen Rapid-Prototyping-Service mit Leiterplatten an, die aus dem 3D-Drucker kommen. Die Ingenieure von Phytec gehörten nach eigenen Angaben zu den ersten weltweit, die den 3D-Leiterplattendrucker von Nano Dimensions eingesetzt haben. Offenbar hat sich im Umgang mit dem Gerät einiges Know-how angesammelt, so dass Phytec jetzt auch als Vertriebspartner von Nanodimensions auftritt. Dazu hat Phytec sogar ein neues Tochterunternehmen unter der Phytec Technologie Holding gegründet: Die Phytec New Dimensions GmbH. Phytec wird also künftig den Leiterplattendruck einerseits als Dienstleistung anbieten und damit agile Hardware-Entwicklungen unterstützen.

Andererseits berät Phytec interessierte Kunden rund um die Einsatzmöglichkeiten des 3D-Leiterplattendrucks und übernimmt Verkauf, Einrichtung, Schulung sowie Wartung des Druckers DragonFly 2020 Pro (Bild) inklusive sämtlicher Verbrauchsmaterialien. Im Rahmen der Vertriebsvereinbarung erwirbt Phytec den kürzlich vorgestellten 3D-Drucker, der künftig in der Produktion am Standort Mainz besichtigt werden kann.

Der DragonFly 2020 Pro 3D von Nano Dimension ist darauf ausgerichtet, die Elektronik-Herstellung zu transformieren. Er ermöglicht Unternehmen die Kontrolle über ihren gesamten Entwicklungszyklus. Dazu ermöglicht das preisgekrönte System das dreidimensionale Drucken von Funktionselektronik wie Sensoren, leitfähigen Geometrien, Antennen, gedruckten Schaltungen und anderer Geräte.

Auch weitere Tätigkeiten rund um Additive Fertigungsverfahren sind künftig bei Phytec New Dimensions angesiedelt, etwa der 3D-Gehäusedruck für den Einsatz im Prototyping. Die Geschäfte der im Januar neu gegründeten Phytec New Dimensions GmbH leitet Bodo Huber gemeinsam mit Sven Dengel, der den 3D-Druck bei Phytec von Beginn an betreut hat.