Arbeitsplatz-Verbundsysteme Vernetzte Produktionsabläufe demonstrieren

Blick auf das Arbeitsplatz-Verbundsystem in der Elabo-Smart-Factory
Blick auf das Arbeitsplatz-Verbundsystem in der Elabo-Smart-Factory

In einer Musterfabrik zeigt die Euromicron-Tochter Elabo die Möglichkeiten vernetzter industrieller Produktion auf. Neben der Funktionsweise von Arbeitsplatz-Verbundsystemen können Besucher u.a. die Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen nachvollziehen.

Besucher der Elabo-Musterfabrik können sich zum Beispiel über die Funktionsweise eines Arbeitsplatz-Verbundsystems informieren, das aus Teilsystemen für Forschung und Entwicklung, Fertigung und Qualitätssicherung sowie Reparatur und Wartung besteht. Herzstück dieses Systems ist die Datenmanagement-Software EDM 4.0, die mittels SQL-Datenbank alle produktionsrelevanten Daten zentral vorhält und den Abteilungen in Echtzeit bereitstellt. Ändert etwa die Entwicklungsabteilung die Parametrisierung von Mess- und Prüfgeräten oder nimmt sie Korrekturen an den Konstruktionsdaten vor, sind diese Informationen und Vorgaben augenblicklich in allen Montage- und Endprüfungsbereichen verfügbar.

Auf diese Weise ist über die gesamte Prozesskette hinweg die Einheitlichkeit und Vergleichbarkeit von Messungen garantiert. Der Entwickler wiederum kann auf zentral archivierte Produktionsdaten und Rücklaufinformationen zugreifen und Fehler- sowie Reparaturstatistiken in seine Arbeit einfließen lassen. Ergänzend kommt hinzu, dass die Software auch den Datenaustausch mit ERP-Systemen ermöglicht.

Neben der Vernetzung von Teilprozessen industrieller Produktion wird Besuchern der Smart Factory auch die Umsetzung integrierter Sicherheitsmaßnahmen verdeutlicht, etwa anhand der Verknüpfung von Zutrittskontrolle und Arbeitsplatzsystem: Hat sich der Techniker nicht via ID-Card authentifiziert, kann er das System nicht in Betrieb nehmen.

Alle installierten Sicherheits- und Arbeitsplatzsysteme setzen dabei auf hochmodernen Netzwerkinfrastruktur-Komponenten auf, die von verschiedenen Euromicron-Tochtergesellschaften bereitgestellt wurden. Verbaut sind unter anderem hochqualitative Verkabelungslösungen von Sachsenkabel sowie robuste Industrie-Switche von Microsens.