3D-Druck-Werkstoffe Verbatim steigt in den Markt für 3D-Druck ein

Kunststofffaser-Werkstoffe aus PLA und ABS
Kunststofffaser-Werkstoffe aus PLA und ABS

Verbatim steigt in den rasant wachsenden Markt des 3D-Drucks ein und präsentiert eine Reihe von hochwertigen Kunststofffaser-Werkstoffen aus PLA und ABS.

Die PLA-Filamente werden in Europa ab Anfang September 2014 mit Durchmessern von 1,75 mm sowie 3 mm und die ABS-Werkstoffe mit einem Durchmesser von 1,75 mm erhältlich sein. Beide Varianten werden in verschiedenen Farben als 1 kg-Spule erhältlich sein. Die ersten Verbatim Filamente werden zunächst bei den 3D-Drucker-Spezialisten iGo3D und coobx verfügbar sein.

Die aktuellen Produkte werden in Japan aus hochwertigen Materialien und mit sehr engen Toleranzgrenzen gefertigt, welche für eine gleichmäßige Materialzuführung und qualitativ hochwertige sowie stabile Druckergebnisse vonnöten sind. Die Filamente sind vakuumverpackt und werden auf eine spezielle Spule gewickelt, die auf Robustheit, einheitliche dynamische Leistung und störungsfreie Ausgabe ausgelegt ist.

3D-Druck - stark im Kommen

Beim 3D-Druck können aus dreidimensionalen Modellen physische Objekte erstellt werden, indem Schicht für Schicht ein Werkstoff im sogenannten „Additive Manufacturing Process“ aufgetragen wird. Die 3D-Druck-Branche erfährt derzeit eine positive Entwicklung und profitiert von einem beispiellosen Wachstumsschub, der sich 2014 laut Schätzungen von Gartner auf 500 Millionen Euro (669 Millionen US-Dollar) belaufen wird.

Aktuell kommen zunehmend neue und technisch ausgereiftere 3D-Drucker auf dem Markt, die für die Nutzung im privaten Bereich, an Schulen und Universitäten sowie für wichtige Geschäfts- und Industrieanwendungen bestimmt sind.