Laserbearbeitung Übernimmt den Abtrag der Rückseitenpassivierung

Die 3D-Micromac AG konnte mit Hanwha Q CELLS eines der weltweit führenden Photovoltaikunternehmen als Kunden für die Laseranlage microSTRUCT OTF gewinnen.

Das System erzeugt eine selektive Öffnung von rückseitenpassivierten multi- und monokristallinen Solarzellen und erreicht dabei einen Durchsatz von 3600 Wafern pro Stunde. Hierfür verwendet 3D-Micromac eine innovative On-the-Fly Technologie. Die Laserbearbeitung wird während des Transports der Zellen unter der Strahlquelle hindurch realisiert, wobei die Relativbewegung der Zellen automatisch kompensiert wird. Stopps für die Positionierung der einzelnen Zellen entfallen gänzlich.

Das Handling der Solarwafer erfolgt vollständig kontaktfrei, die Waferoberfläche bleibt somit unbeeinflusst. Dadurch wird ein sanfter und reibungsfreier Transport der Wafer gewährleistet, Zellbruch oder Micro Cracks werden vermieden und eine höhere Ausbeute realisiert. Die kontinuierliche Bewegung des Transportbandes führt dabei zu einer nahezu 100-prozentigen Auslastung der Laserquelle.