Schreiner PrinTrust Sicherheitsetiketten zur Fahrzeug-Identifikation

Sicherheitsetikett als drittes Kfz-Kennzeichen
Sicherheitsetikett als drittes Kfz-Kennzeichen

Wirkungsvolle Maßnahmen zur Abschreckung von Kfz-Diebstählen sind gefragt: Zum Beispiel könnte man in Ergänzung zu den bekannten Blechkennzeichen im Front- und Heckbereich eines Fahrzeugs ein drittes Kfz-Kennzeichen auf der Innenseite der Windschutzscheibe verkleben.

Die außen montierten Nummernschilder können leicht gestohlen, kopiert und unberechtigt weiterverwendet werden. Das Sicherheitsetikett hingegen befindet sich im Inneren des Fahrzeugs und ist damit stärker vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Das selbstklebende Siegel, meist etwa im Format einer Kreditkarte, trägt die von der Zulassungsbehörde ausgestellten Fahrzeugdaten. Es ist dank anspruchsvoller Sicherheitsmerkmale, die nach Kundenwunsch gestaltet werden können, vor Manipulation und Fälschung geschützt. Optional können die Daten berührungslos über RFID ausgelesen werden.

Dr. Kai Schnapauff, Leiter Strategisches Marketing bei Schreiner PrinTrust, erklärt die unkomplizierte Handhabung in der Behörde: »Die dritten Kfz-Kennzeichen sind als Stückware oder auf einem perforierten Trägerband verfügbar und können so einfach ausgegeben werden. Die Beschriftung mit dem Fahrzeugkennzeichen erfolgt in der Ausgabestelle, danach wird das Label an die Windschutzscheibe geklebt.«