LPKF setzt auf Kompetenz Neue Strukturen bei LDS und Rapid PCB Prototyping

Stephan Krause (links) und Malte Fengler (rechts) werden auch in ihren neuen Funktionen eng zusammenarbeiten
Stephan Krause (links) und Malte Fengler (rechts) werden auch in ihren neuen Funktionen eng zusammenarbeiten

Zwei erfahrene Ingenieure übernehmen bei der LPKF Laser & Electronics AG neue Funktionen an wichtigen Schnittstellen zu Kunden: Malte Fengler ist neuer Strategischer Produktmanager MID, und Stephan Krause wird Vertriebsdirektor für Rapid PCB Prototyping.

Malte Fengler hat Elektrotechnik und Nachrichtentechnik an der Hochschule Hannover studiert. Seit 2011 ist er beim Lasersystemhersteller LPKF im Bereich der Molded Interconnect Device (MID)-Technologie aktiv. Mit dieser Technologie lassen sich Leiterbahnen auf dreidimensionalen Kunststoffkörpern anlegen. Mehr als die Hälfte der 3D-Bauteile wird mit dem LPKF LDS-Verfahren (Laser-Direktstrukturierung) produziert. Fengler beschäftigt sich mit den Schwerpunkten Verfahrenstechnik, globaler Kunden-Support und Applikationen. Zusätzlich betreut er bestehende und neu entwickelte LDS-Substratmaterialien sowie die Prozessberatung.

Im August 2015 trat er die Nachfolge für Stephan Krause als Strategischer Produktmanager MID an. Damit übernimmt Fengler die Verantwortung für künftige Märkte und Anwendungen im Bereich der LDS-MID-Technologie.

Stephan Krause ist seit 2002 als Vertriebsingenieur im internationalen Umfeld tätig und verstärkte das LPKF-Team seit August 2012 als Strategischer Produktmanager LDS. Im Oktober 2015 wechselt er als Vertriebsdirektor in den Bereich Rapid PCB Prototyping. Krause übernimmt damit die Leitung der weltweiten Vertriebsaktivitäten und steuert die Kontakte zu den Distributoren.